Guten Morgen Bodensee!

Von Waltraud Kässer

Merry x-mas! Bevor wir heute nach Basel aufbrechen, möchten wir noch ein paar Sätze über öffentliche Verkehrsmittel auf dem Bodensee, den Konstanzer Weihnachtsmarkt und die Konstanzer Plogbar sagen.

Heute geht es im Konstanzer Gemeinderat also um den Katamaran und geredet werden könnte sogar über ein Ausstiegsszenario. Dass die Linie über den Bodensee zeitnah eingestellt werden könnte, ist aber in etwa so wahrscheinlich wie der Fall, dass der Heilige Abend am 24. Dezember in diesem Jahr ausfällt.

Dass die Linke Liste Konstanz und die Freie Grüne Liste das Städteschiff am liebsten zum Klabautermann oder auf den Seegrund wünschen und auch die Freie Wähler Gemeinschaft kritische Fragen stellt, ist kein Geheimnis. Jürgen Leipold, der Vorsitzende der SPD-Gemeinderatsfraktion, meldete sich gestern aber ebenfalls und ein bisschen anders zu Wort und stellte klar: „Ich habe gesagt, dass es für uns keinen Sinn macht, Geld dafür zu bezahlen, dass der Katamaran nicht fährt.“

Zurückbezahlt werden müssten bei einem schnellen Ausstieg Landeszuschüsse. Leipold sagte weiter, man müsse die Überprüfung der wasserrechtlichen Genehmigung abwarten, ebenso laufe der Betriebsführungsvertrag noch. In einigen Jahren könne man besser entscheiden, ob und wie man den Katamaran weiterführen soll, so der Kommunalpolitiker.

Wir selbst möchten spontan zu bedenken geben, dass das Städteschiff, das zwischen Friedrichshafen und Konstanz pendelt, einen ähnlich hohen Kostendeckungsgrad hat wie der Konstanzer Stadtbus. Auf die Idee, den Stadtbusverkehr einzustellen, weil er in den roten Zahlen fährt, käme in Konstanz ja wohl niemand.

Apropos Wasser. Alle reden dieser Tage übers Wetter. Die Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) taten es gestern auch. Wegen des miserablen Wetters gingen im vergangenen Frühjahr und Sommer weniger Passagiere an Bord der Schiffe der Weißen Flotte. Die Passagierzahl sank um sieben Prozent auf 2,1 Millionen. Wir finden, das ist ein Jammer. An schönen Sommertagen, die es im vergangenen Sommer leider viel zu selten gab, wäre es wahrscheinlich die pure Freude gewesen über den See zu schippern.

Aufmerksam machen möchten wir sie heute aber vor allem auf den Konstanzer Weihnachtsmarkt. Die Hütten, in denen es ab heute wieder heiße Maroni, Leuchtkerzen, Duftöle, Holzspielzeug und Glühwein zu kaufen gibt, ziehen sich erstmals bis weit in den Stadtgarten. Eröffnung des Weihnachtsmarktes am See ist um 15 Uhr.

Wer es noch nicht gesehen haben sollte: Hunderte von Weihnachtsbäumen sind gestern in Konstanz rasend schnell aufgestellt worden, und Weihnachtsmänner klettern wieder an Fassaden empor. Bei so vielen Christbäumen ist uns ganz warm um Herz geworden.

Das Allerletzte: Bei der Plogbar heute in Konstanz sind wir leider nicht dabei. Ein Trip nach Basel ist dazwischen gekommen. Weshalb, so fragen wir uns aus aktuellem Anlass, finden eigentlich alle Veranstaltungen immer gleichzeitig statt?

Bei einer spontanen Twitter-mixxt-Session auf dem Konstanzer Weihnachtsmarkt wären wir aber jederzeit dabei und beim nächsten Twitterabendessen sowieso.

Kommen Sie gut durch den Donnerstag!

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.