Guten Morgen Bodensee!

Von Waltraud Kässer

Wir starten heute in ein frisches Wochenende. Streng genommen sind wir, obwohl wir gestern sogar die warme Winterjacke noch einmal anziehen mussten, nicht einmal besonders enttäuscht. Der April hat uns anfangs mit  richtig sonnigem, warmem und rekordverdächtigem Wetter ja so verwöhnt

Sollten Sie Morgen ein Indoor-Programm vorziehen, empfehlen wir Ihnen die Ausstellung „Ewige Steine“, die in Konstanz ab Samstag zu sehen ist. Gezeigt wird die Schau mit den steinernen Zeitzeugen im Kulturzentrum beim Münster. Der Direktor der Städtischen Museen, Tobias Engelsing, versäumte es angesichts einer Pressekonferenz auch nicht darauf hinzuweisen, dass in Konstanz nicht nur ein Konzertsaal, sondern auch ein Museumssaal fehle, in dem Ausstellungen inszeniert werden könnten.

Mitteilen möchten wir außerdem, dass Alexander Fecker, seit 14 Jahren Vorsitzender der CDU-Fraktion im Konstanzer Gemeinderat, seinen Rückzug als Fraktionschef angekündigt hat. Schon bei der letzten Kommunalwahl habe er das Signal für einen Wechsel gesetzt, als er statt auf Platz eins nur noch auf Platz zwei der Liste kandidierte, so Fecker. In der kommenden Woche soll ein neuer Fraktionsvorstand gewählt werden. Namen hat Fecker noch nicht verraten.

Da wir bei Personalien sind: Keine personelle Veränderung gibt es bei der Piratenpartei. Roland Baldenhofer bleibt Vorsitzender des Kreisverbands Konstanz. Neu im Vorstand ist Ute Hauth, Landtagskandidatin 2011. Sie ist jetzt eine Stellvertreterin.

Apropos Landtagswahl. Die ist eigentlich rum. Das ist so, auch wenn in der Hofhalde in Konstanz weiterhin noch für Zahide Sarikas plakatiert ist. Den Preis für das originellste Plakat hingegen geht an die Piratenpartei. Dass Köpfe auf piratigen Wahlplakaten mit Augenklappen verziert werden, wäre nicht der Erwähnung wert. Im Industriegebiet entdeckten die Piraten aber am Straßenrand ein Plakat mit dem Bild der Landtagskandidatin, auf dem die Augen von Ute Hauth rot blinkten. Wer auf die Idee mit dem teuflischen Gadget kam, ist auch den Piraten nicht bekannt. Jetzt ist aber auch dieses Plakat abgehängt.

Schließen möchten wir unseren Nachrichtenblock mit einem Hinweis für Dieter Wäschle. Für seine „Halle Eins“ sieht es so richtig mau aus. Oberbürgermeister Horst Frank stellte am Donnerstagabend noch einmal klar, dass der Bebauungsplan nicht geändert werde und die Halle der Rieterwerke deshalb auch keine Konzerthalle werden kann.

Noch schlechtere Nachrichten sind zwar nur schwerlich vorstellbar. Sie gibt es aber trotzdem. 2012 wird es sechs Wochen lang keine Zugverbindung von Konstanz nach Stuttgart oder Karlsruhe geben. Die Gäu- und Schwarzwaldbahn sind vom 8.Oktober bis 18. November 2012 unterbrochen. Das sagte der Konstanzer OB Frank. Er kündigte schon einmal an, Protest gegen die Totalsperrung zu organisieren. Widerstand dürfte, neudeutsch gesagt, alternativlos sein – außer wir fahren sechs Wochen lang alle mit dem Auto und bilden Fahrgemeinschaften mit denen, die autolos sind.

Das Allerletzte: Das Internet trägt dazu bei die Qualität von Freundschaft durch Quantität zu ersetzen. Alles klar? Bei Facebook tauschen wir nur schnelle, kleine Botschaften über meist trivialen Dinge aus. Das sagt zum Beispiel Kulturkritiker William Deresiewicz. Auch deshalb finden wir die Bezeichnung „Follower“ bei Twitter viel passender als den Begriff Facebook-Freund.

Kommen Sie gut ins Wochenende!

Ein Kommentar to “Guten Morgen Bodensee!”

  1. Ute Hauth (Piratenpartei)
    17. April 2011 at 19:52 #

    Wir haben auch das „Leuchtaugenplakat“ am 28. März abgehängt. Länger hing dieses allerdings zusammen mit unserem Dankeschön an die Wähler an einem privaten Haus: Leuchtaugenplakat. Für die liebevolle Arbeit an diesem Plakat auch hier nochmal ein Danke an diejenigen, die sich so viel Mühe gegeben haben. :)

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.