Guten Morgen Bodensee!

Von Waltraud Kässer

Sprechen wir heute Morgen über den längsten Herbst aller Zeiten, über Migranten und die Idee eines Ringverkehrs rund um die Konstanzer Altstadt. Falls sie heute, egal ob links rum oder rechts rum, mit dem Bus fahren möchten, raten wir noch einmal dringend zum Umsteigen aufs Fahrrad.

Der Technische und Umweltausschuss des Konstanzer Gemeinderats beschäftigt sich am Donnerstag dieser Woche mit einem interfraktionellen Antrag vom 13. Juni 2011 zum Thema Einbahnring rund um die Konstanzer Altstadt. In der Rats-Sitzung am 22. September 2011 wurde das Thema erst einmal zur Beratung in den TUA verwiesen.

Wir stellen uns das Ringelreihen rund um die Konstanzer Altstadt, kurz zusammen gefasst, so vor: Der Verkehr staut sich nicht mehr nur in der Bodanstraße und in der Oberen Laube. Im Stau stehen künftig auch all jene, die aus dem von der Konzilstraße, der Unteren Laube und dem Rheinsteig begrenzten Quartier kommen und die überall hin wollen, nur nicht am Shopping Center Lago vorbei. Wie die Lemminge folgten alle Autofahrer den Schildern und stünden rund ums Lago dann voraussichtlich ausnahmslos im Stau. Wir sind geneigt anzunehmen, dass durch einen Ringverkehr viele Autofahrer genötigt würden, zusätzliche Strecken rund um die Altstadt zu fahren. Wenn wir uns recht erinnern, geben uns Verkehrszahlen Recht.

Migranten oder Einwanderer nennen wir all  jene Neubürger die in Konstanz sozusagen ihren Lebensmittelpunkt haben möchten und neu in die Stadt gezogen sind. Das Stadtmarketing nimmt sich am kommenden Samstag, 15. Oktober 2011, dieser Bevölkerungsgruppe an. Neubürgerinnen und Neubürger sollen Konstanz, wie es heißt, auf „spielerische Art und Weise“ erkunden. Organisiert werde für sie ein Rallye vom Förderverein des Stadtmarketing Konstanz.

Bei der etwa 90-minütigen Rallye gelangen die Neubürger zu Fuß zu historischen Orten in der Konstanzer Altstadt. Ein kundiger Stadtführer werde sie begleiten. „In kleinen Gruppen und in entspannter Atmosphäre lösen die Neuankömmlinge, so der Plan, Aufgaben, lernen dadurch ihre „neue Heimatstadt“ noch besser kennen und könnten dabei sogar noch etwas gewinnen. Was ist eigentlich Heimat?

Die Rallye endet schließlich mit einem gemütlichen Beisammensein, „bei dem die Neubürger mit anderen Neubürgern oder auch Neubürgerinnen ins Gespräch zu kommen“, heißt es in einer Mitteilung des Stadtmarketings. Leider ist die Anmeldefrist schon abgelaufen, vielleicht sind aber noch ein paar Plätze für Nachzügler frei. E-Mails bitte an info@stadtmarketing.konstanz.de. Leider gab es zuletzt so viel zu berichten, dass diese Meldung erst einmal unterging und wir unsere Chronistenpflicht nur sehr verspätet erfüllen.

Und jetzt zum Wetter: Nachdem Wintereinbruch in der vergangenen Woche, ist heute outdoor der Spätsommer zurückgekehrt. Im Konstanzer K9 trifft er allerdings bereits auf den Herbst, genauer den sogenannten Kabarett-Herbst im K9. Und der dauert länger als jeder der  Herbst sonst und, um es konkret zu sagen, sogar bis 13. Januar 2012. Am Donnerstag dieser Woche, 13. Oktober, ist übrigens Alfred Mittermeier zu Gast. Die Ankündigung seines Programms strotzt geradezu vor Selbstbewusstein. Wie wir darauf kommen? „Sollte Ihnen dieses Programm nicht gefallen, dann liegt es ausschließlich an Ihnen“, steht in der Vorankündigung zu lesen. Sollte Ihnen dieser Text nicht gefallen, dann…

Die Gewerkschaft Verdi hat für heute übrigens Bus- und Straßenbahnfahrer in Baden-Württemberg noch einmal zum Streik aufgerufen, weshalb auch der Konstanzer Stadtverkehr noch einmal still steht. Wenigstens erwartet uns heute – im Gegensatz zu gestern – sonniges, ideales Fahrradwetter mit Temperaturen bis 22 Grad.

Nehmen Sie eine Fahrradflasche mit!

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.