Guten Morgen Bodensee!

Von Waltraud Kässer

Das Osterwetter sieht durchwachsen aus. Die Osterurlauber lassen sich davon anscheinend nicht beeindrucken. Sie sind in Konstanz angekommen. Sprechen wir außerdem über Bewerber für die OB-Wahl in Konstanz, den 47.  Breitengrad und Aprilscherze, die am 2. April einfach besser funktionieren.

Gestern haben wir im Dolomiti gerade noch so ein Plätzchen in der Sonne ergattert. Später schlängelten wir uns dann durch die Stadt bis zur Metzgerei Otto Müller. Durch die Konstanzer Fußgängerzone ging es im Stopp-and-Go-Fußgängerverkehr. Wer in Konstanz schnell von einem Punkt zum anderen kommen möchte, sollte Straßen wie die Rosgarten- oder Kanzleistraße großräumig umgehen.

Entwarnung geben können wir, was das Interesse am Konstanzer OB-Job angeht. Dem Vernehmen nach sind mittlerweile und nach dem Wehklagen überregionaler Zeitungen doch noch einige Bewerber auf das Stellenangebot aufmerksam geworden. Ausgeschrieben wird die Stelle übrigens erst Ende April. Die Bewerbungsfrist endet dann am 4. Juni. Gemeldet haben sich bei Parteien inzwischen, wie wir vernommen haben, auch jede Menge Glücksritter, die zwar nicht unbedingt qualifiziert wären, sich anscheinend aber berufen fühlen, den Konstanzern aus der Patsche zu helfen, die eigentlich gar keine Patsche ist.

Apropos Oberbürgermeister: Gestern, am 2. April, lief die Frist ab, in der der Friedrichshafener Thermalbad-Investor Kurt Eicher die noch fehlenden Unterlagen vorlegen sollte. Heute um 17 Uhr will Friedrichshafens Oberbürgermeister Andreas Brand die Medien über den aktuellen Stand in Sachen Thermalbad informieren und hat zu einem Gespräch eingeladen. Mit dem Katamaran, der um 16.02 Uhr in Konstanz ablegt, müssten wir es bis 17 Uhr ins Dienstzimmer des Oberbürgermeisters schaffen

Ein bisschen ätzen müssen wir heute Morgen aber auch noch. Das Blog dornröschen hatte am 2. April noch immer den Aprilscherz vom Vortag oben auf dem Blog stehen. Am 2. April noch in den April geschickt zu werden, hatten wir nicht erwartet. Wir hatten das Blog und Erich Gropper leider wieder einmal fahrlässiger Weise unterschätzt. Vielleicht sollten auch wir unsere Aprilscherze in Zukunft besser erst am 2. oder 3. April oder vielleicht am 1. Mai veröffentlichen. Die Chance, dass Leser auf den Scherz herein fallen, ist ungleich größer.

Um keinen Aprilscherz handelte es sich anscheinend bei der Nachricht, dass Hotel am Seerhein „47°“ heißen soll. Das wäre eigentlich genial, meinen wir, vorausgesetzt Konstanz läge auf dem 47. Breitengrad. Der Bodensee-Kenner und Autor Patrick Brauns (vielen Dank für den Hinweis!) machte uns aber darauf aufmerksam, dass der 47. Breitengrad 70 Kilometer südlich von Konstanz durch Bad Ragaz verläuft. Seither halten wir die Namensgeber nicht mehr für genial.

Kommen Sie gut durch den Dienstag!

4 Kommentare to “Guten Morgen Bodensee!”

  1. Hans Paul Lichtwald
    3. April 2012 at 16:07 #

    Lassen Sie doch das arme Dornröschen schlummern. Apilscherze haben längst keine Konjunktur mehr. Da reicht doch ein Rösler.

  2. Fafnir
    3. April 2012 at 16:47 #

    Konstanz liegt aber auf dem 47. Breitengrad!

  3. wak
    3. April 2012 at 17:02 #

    @Fafnir Habe gegoogelt und Du hast Recht. Konstanz liegt auf dem Breitengrad 47.6667. Vielleicht hat Patrick gemeint, nicht exakt auf dem Breitengrad. Er ist äußerst genau.

  4. Fafnir
    3. April 2012 at 17:17 #

    Also für mich geht der 47. Breitengrad von 47° 00′ 00“ bis 47° 59′ 59“. Also haben alle Recht. Das ist doch schön.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.