Guten Morgen Bodensee!

Von Waltraud Kässer

Sprechen wir heute Morgen über unseren Papierverbrauch sowie den Verkehrslärm an der Laube und den neuen Personalausweis.

Die Universität Konstanz beteiligt sich am Freitag dieser Woche mit einer Aktion zum Papierverbrauch an den ersten Nachhaltigkeitstagen Baden-Württembergs. Am 20. April 2012 soll im Foyer der Universität von 11 bis 13 Uhr ein Aktionsstand „Papierverbrauch senken – So ist weniger mehr“ stehen.

An der Universität Konstanz werden jährlich 12,6 Millionen Blatt Papier verbraucht. Das sind in der Woche 240.000 Blätter oder 97 Kartons. Diese Zahlen nannte Petra Schoele, die als Referentin für nachhaltige Entwicklung der Universität Konstanz die Aktion auf die Beine stellte.

Bei der Herstellung von 240.000 Blatt Papier, also dem wöchentlichen Verbrauch der Universität, werden 24.500 Liter Wasser und 5000 kWh Energie verbraucht. Sagen wir es so, dafür können wir ganz schön lange duschen und müssen viele Kilometer Fahrrad fahren.

Normalerweise machen wir uns eher keine Gedanken über den Verkehrslärm an der Konstanzer Laube. Wir schauen, dass wir zu Fuß oder mit dem Fahrrad über die Straße kommen und weiter geht’s. Gestern ist das anders gewesen. Wir nahmen mit dem Smartphone unvorsichtigerweise ein Telefongespräch entgegen. Der Anrufer war fast nicht zu verstehen. So gesehen sind wir vielleicht ab sofort für eine leise Fahrradspur auf der Laube.

Ein Verbrechen werden wir übrigens nicht begehen. Der Beweggrund: Eitelkeit. Mit einem biometrischen Foto, wie es im neuen Personalausweis befindet, möchten wir in keinem Verbrecher-Casting oder bei Sendungen wie „XY ungelöst“ vorkommen.

Starten Sie gut in den Dienstag!

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.