Guten Morgen Bodensee!

Von Waltraud Kässer

Heute Morgen sprechen wir über den Sommer in der Stadt und über die Ehrenbürgerschaft des Kostanzer Alt-OB Bruno Helmle. Heute entscheidet der Konstanzer Gemeinderat über die Aberkennung oder wahrscheinlicher die Nicht-Aberkennung der Ehrenbürgerschaft Helmles.

Fast sind wir ein bisschen erleichtert. Wenigstens der Verbrecher Hitler ist seit 1946 nicht mehr Konstanzer Ehrenbürger. Etwas anders gelagert scheint, wenn wir die Sitzungsvorlage lesen, der Fall des Konstanzer Alt-Oberbürgermeisters. Die Stadt will Bruno Helmle dessen Ehrenbürgerwürde nun doch nicht förmlich aberkennen. Angeblich ist sie mit dem Tode Helmles erloschen.

Seit zwei Monaten weiß Konstanz, dass Helmle stärker in die Machenschaften und in den Apparat des NS-Regimes verstrickt war, als öffentlich bekannt war. Bis zu seinem Tode hat der Konstanzer Alt-OB die Öffentlichkeit darüber getäuscht.

Wir Nachgeborenen, die wir in einem demokratischen System groß geworden sind, haben vielleicht nicht das Recht, von uns zu behaupten, dass wir, hätten wir von 1933 bis 1945 gelebt, alle Widerstandskämpfer gewesen wären. Von 1946 bis zu seinem Tode 1996 lebte aber auch Bruno Helmle in einem demokratischen System.

Dass es die Öffentlichkeit weiter täuschte und keine Reue zeigte, ist eine Tatsache, die allein schon ausreichen müsste, ihm förmlich die Ehrenbürgerwürde zu entziehen. Er taugt allein schon deswegen nicht zum Vorbild, weil er nicht ehrlich gewesen ist. Ein Eintrag in der Liste der Ehrenbürger reicht nicht aus.

Im K9 heißt es heute Abend wieder Bühne frei für Kleinkunst und Varieté. Um 20 Uhr beginnt die 76. SplitterNacht. Moderator des Abends ist „Häns Dämpf“ aus Tübingen. Der frischgebackene Magister in Philosophie singt, tanzt und tobt wie ein Irrwisch über die Bühne. Das versprechen die Veranstalter. Außerdem gibt es dieses Mal Tanz, Zauberei, Bauchredner und Literatur, und auch ein Liedermacher hat seinen Auftritt

Außerdem möchten wir es heute Morgen nicht versäumen, rechtzeitig darauf hinzuweisen, dass wir alle am Freitagabend einen sehr wichtigen Termin haben. Der Förderverein Niederburg Vital lädt ab sofort wieder an jedem 1. Freitag im Monat von 18.30 Uhr bis 22 Uhr zu einem verkaufsoffenen Gassen-Freitag mit Musik und Kleinkunst in den Gassen der Niederburg ein. Geben wird es auch einen Tischflohmarkt.

An der Gabelung Inselgasse/Rheingasse spielen am ersten Gassenfreitag dieses Sommers Jürgen Waidele & Bernd Hermann. Los geht’s um 18.30 Uhr. Auch Maik’s Magisches MicroTheater gibt wieder Vorstellungen mit Gesang und Feuer. Vorführungen sind um 20 Uhr und um 21 Uhr an der Ecke Klostergasse/Niederburggasse. Wer mag, kann sich auch wieder an Burgern satt essen.

Neu beim Gassenfreitag dabei ist am Freitag Round Table19. Zu finden ist er beim Eingang zum Innenhof des Amtsgerichtes in der Gerichtsgasse. Dort gibt’s auch Gegrilltes.

Kommen Sie gut durch den Donnerstag!

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.