Guten Morgen Bodensee!

Kolumne aus der Flachwasserzone

Heute morgen starten wir in einen eigentlich perfekten Sommertag. Bis 31 Grad, viel Sonne und kaum Gewitter sagt der Wetterbericht für den Bodensee voraus. Ideale Bedingungen also für ein bisschen planschen in der Flachwasserzone und einen heiteren Start in den Tag. Flapsiges kommt uns heute morgen nach dem Mord an einer Taxifahrerin aus Friedrichshafen aber nicht über die Finger auf die Tastatur…

Die Menschen nicht nur in Hagnau und Friedrichshafen sind geschockt: Vor etwa 24 Stunden stieg ein Mann am Friedrichshafener Bahnhof in eine Taxi. Die 32 Jahre alte Frau, alleinerziehende Mutter zweier kleiner Kinder, fährt ihn zuerst zur Mainau. Mit der Autofähre geht es von Konstanz zurück nach Meersburg und weiter ins beschauliche Hagnau. Dort, auf dem Strandbadparkplatz direkt beim Campingplatz, tötet der Mann die Taxifahrerin. Zuvor hatte der wahrscheinlich selbe Täter eine Taxifahrerin in Singen schwer verletzt und vergewaltigt. Möglicherweise war der Mann anschließend auf dem Bodenseeradweg unterwegs. Die Menschen am See sind entsetzt. Zurück bleibt ein mulmiges Gefühl. Solange der Täter nicht gefasst ist, fällt für Frauen das Joggen und Fahrradfahren auf weniger stark frequentierten Strecken erst einmal aus. Eine Freundin aus Überlingen sagte, dass sie gestern ein sogar ein ungutes Gefühl hatte, als sie ihren Hund ausführte. Polizeibeamte kamen ihr entgegen, erzählte sie, und Hubschrauber kreisten am Sommerhimmel über dem Überlinger See.

Zum Fahrradfahren oder Joggen hätten wir gestern Abend aber sowieso keine Zeit gehabt. Wir schauten bei einem Treffen der Initiative „Nein-zu-Klein-Venedig“ vorbei. Da unser persönlicher „Arbeitsspeicher“ nach den vielen Aufregern des Tages ziemlich voll war, haben wir das Treffen, zu dem etwa 20 Interessierte gekommen waren, nach eineinhalb Stunden vorzeitig verlassen. Deshalb heute morgen nur kurz das Wichtigste: Günther Schäfer stellte erstens fest, dass die Bürgerinitiative zwar „ohne Mandat“ sei, sie aber zweitens nicht aufhören wolle. Schick nahm er eine Formulierung auf, die die bürgerlichen Parteien verwendet hatten, als es darum ging den Bebauungsplan Klein-Venedig entweder zu beenden oder nur ruhen zu lassen. Schäfer möchte die Initiative nun ebenfalls „ruhen“ lassen.

Die Internetseite soll bleiben und Stammtische soll es geben. Falls der Initiative brisante Dokumente zugespielt würden, möchte Günther Schäfer sie im „gläsernen Rathaus“ auf der Website veröffentlichen. Bernd Sonneck regte allerdings an, die Bürgerinitiative eventuell neu zu konstituieren und umzubenennen. Sie sei zwar eine „eingeführte Marke“, sie öffne sich aber für neue Themen, die vielleicht nicht alle, sie sich bisher engagierten, so mittragen wollten.

Wir finden Bernd Sonnecks Idee  gut, müssen uns heute aber erst einmal anderen Themen zu wenden. 47 ungelesene Mails, die meisten noch von gestern, und eine beachtliche ToDo-Liste. Schon in der vergangenen Woche haben wir der Bürgerinitiative WOGE ZaNeLi in Überlingen versprochen bei Verkehrsmoderator Horn nachzuhaken, wann es denn endlich los geht mit dem Prozess zur Lösung des Verkehrsproplems. Außerdem möchten wir bei der Piratenpartei nachfragen, ob es am Wochenende bei ihrem Landesparteitag mit WLAN in der Wollmatinger Halle klappt und ob sich Piraten – die anscheinend noch sehr unbekannten Wesen – tatsächlich ausschließlich von Pizza, Popcorn und Cola ernähren. Gibt eigentlich schon lustige Piraten-Merchandising-Artikel oder vielleicht sogar orangefarbene Piratensonnenschirme?

Wir halten Sie auch heute auf dem Laufenden. Starten Sie gut in den Tag!

Waltraud Kässer

2 Kommentare to “Guten Morgen Bodensee!”

  1. dk
    10. Juni 2010 at 10:12 #

    ### bei der Piratenpartei nachfragen – Landesparteitag

    Für ein etwas tiefer schürfendes Exklusiv-Interview dürften folgende Stichwörter geeignet sein:
    — Netz-Neutralität / -Freiheit
    — OpenSource
    — freie Softwäre

    http://de.wikipedia.org/wiki/Netzneutralit%C3%A4t
    http://wiki.piratenpartei.de/Netzneutralit%C3%A4t

    —————————————————–
    Beim Abschnitt “Position der Piratenpartei” zur Netz-Neutralität ergeben sich weitere Fragen/Probleme zum Internet.
    Die Begriffe “OpenSource + freie Softwäre” dürften vielen fremd sein bzw. von mir etwas falsch verstanden werden.

  2. Cymaphore
    10. Juni 2010 at 10:37 #

    Mein letzter Stand ist, dass es funktionieren wird mit dem WLAN… Allterdings nur aus dritter Hand :-) … Wichtiger währe mir ein gutes Behandeln der Themen…

    Wiki-Seite zum LPTBW2010.2: http://wiki.piratenpartei.de/BW:Landesparteitag_2010.2

    Ich persönlich komme diesesmal leider nicht, wenn doch, hätte ich wohl Pizza gegessen und Cola getrunken… Von einigen Stammtischen weiß ich das sie Piraten-Sonnenschirme für die Infostände haben…

    Idr. sind Gäste zugelassen, ihr könnt euch also gerne vor Ort ein Bild machen :-)

Hinterlasse eine Antwort

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.