Guten Morgen Bodensee!

Von Waltraud Kässer

Sprechen wir heute Morgen über die schöne neue Welt und darüber, was wir am 25. Juli 2013 tun könnten.  In Konstanz beginnt im September eine Internationale Tagung zur Interaktion von Menschen und Computern. Im Juli 2013 kommt dann Georg Schramm nach Konstanz.

Das sei erst der Anfang einer Zukunft, die irgendwann ohne uns auskommt, so oder so ähnlich eröffnet Prof. Dr. Miriam Meckel in ihrem aktuellen Buch “NEXT: Erinnerungen an eine Zukunft ohne uns“” ihre Visionen zur Entwicklung des Verhältnisses von Mensch und Computer.

Die Professorin für Unternehmenskommunikation am Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement (MCM) in St. Gallen werde bei der Konstanzer Tagung „Mensch und Computer 2012“ mit ihrem Vortrag „Total Recall – wie das Internet unser Denken verändern könnte“ einen durchaus kritischen Blick auf die aktuellen Entwicklungen des Internetzeitalters werfen, heißt es in einer Mitteilung der Universität.

Die internationale Konferenz „Mensch und Computer 2012“ findet vom 9. bis 12. September 2012 unter dem Motto „Interaktiv informiert – allgegenwärtig & allumfassend!?“ an der Universität Konstanz statt. Die größte deutschsprachige Fachkonferenz für Mensch-Computer-Interkation (MuC) wird Top-Referentinnen und Referenten aus ganz Europa an den Bodensee holen.

Die Tagung ist leider nicht öffentlich und es wird – noch nicht einmal so wie morgen auf der EuroBike – einen Publikumstag geben.

Wissen Sie schon, was Sie am 25. Juli kommenden Jahres vor haben? Sind Sie vielleicht zum Baden und Chillen am See verabredet, beim Grillen oder wird es eine gewittrige, unruhige Nacht und wie aus Kübeln schütten?

Wir besitzen kein Orakel. Fest steht trotzdem: Georg Schramm kommt am 25. Juli 2013 nach Konstanz, nein nicht ins K9, sondern ins Stadttheater.

KOKO & DTK Entertainment teilte gerade außerdem mit, dass Mathias Richling am 12.Janauar 2013 und Alfred Dorfer am 10. Dezember 2012 in Konstanz ihre Auftritte haben. Für Kabarettfans sind die drei Kabarettisten ganz Große. Der Vorverkauf hat begonnen.

Aber wie gesagt, vielleicht sind wir am 10. Dezember auch auf dem Weihnachtsmarkt verabredet. Und ob wir am 25. Juli Lust auf Kabarett haben, wissen wir heute Morgen wirklich noch nicht.

Vorsorglich weisen wir aber darauf hin: Voraussichtlich werden die Abende wieder schnell ausverkauft sein.

Kommen Sie gut durch den Freitag!

Ein Kommentar to “Guten Morgen Bodensee!”

  1. dk
    31. August 2012 at 14:39 #

    … „Mensch und Computer 2012“ …

    Interessanter wird die Dreier-Kombination zwischen Mensch, Fahrrad und Computer.

    Vor einigen Tagen wurde ein Verwandter von Freunden wieder einmal zu einer Radtour im Gebiet Tägerwilen – Stein am Rhein eingeladen. Ein Begleiter hatte eine schlechte Karten-Kopie dabei, auf der eine Tour eingezeichnet war. Allerdings ergaben sich Unklarheiten an verschiedenen Wegkreuzungen, worauf er am nächsten Tag im Internet folgende Artikel bestellte: Garmin BUNDLE GPS-Handgerät eTrex 30 + Topo Deutschland light + Garmin Fahrradhalterung für Oregon, Dakota, GPSMap 62, eTrex 10/20/30. Nun will er sich noch ein Büchlein bestellen, um alle Funktionen kennenzulernen. Seitdem weiss ich: es gibt noch interessantere Geräte neben Smartphones und Tablets.

    So richtig toll ist eine Radtour von Markelfingen über Allensbach nach Konstanz: glatter Asphalt über Wiesen ohne Schlaglöcher mit Blick zum See, Reichenau und Schweiz, sofern die excellenten Fahrbedingungen nicht zum straffen Fitness-Sport verführen. Der einzige Minus-Punkt ist die gnadenlosen Sonneneinstrahlung von oben; auf Alleen wird zugunsten der Tourismus-Werbung verzichtet. Das absolute Highlight ist die Strecke durch Allensbach: hier wird die „Dorfstrasse“ mitbenutzt und der Strecken-Mittelpunkt liegt bei Rathaus und Bahnhof als tiefste Stelle. Folglich gibt man Gas, lässt sausen und rast mit Tour-de-France-Feeling durch das Dorfzentrum, weil nach dem Tal logischerweise ein Anstieg zum Ortausgang Richtung Hegne folgt. Zu Weihnachten gibt es nun einen banalen Geschwindigkeitsmesser fürs Rad, da Allensbach als 30-kmh-Zone gilt. Der Garmin mit Radträger fürs Auto folgt später.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.