Guten Morgen Bodensee!

Kolumne aus der Flachwasserzone

Heute möchten wir die Themen Wetter, Jogis Jungs, Christoph Nix und Kaffee streifen…

Das Wetter heute ist ideales Wetter für die Fortsetzung des Sommermärchens in den Public Viewing Areas im sonst so kalten Wintermärchenland Deutschland. Heute Abend also müssen Jogis Jungs also  wieder ran. Viele schließen, um es vorsichtig zu sagen, einen Sieg nicht aus. Die Konstanzer Stadtwerke haben vorsorglich schon einmal darauf hingewiesen, dass sie nach dem Fußballspiel die Haltestellen in der Laube, im Paradies und in der Bodanstraße nicht mehr anfahren werden, falls…

Nein, wir besitzen keine Meerestiere außer essbare und im Kühlschrank und wir orakeln nicht. Nur so viel: Popsänger Xavier Naidoo („Dieser Weg wird kein leichter sein“, 2006 noch Lieblings-WM-Song von Klinsis Jungs und der deutschen Fans) tippte offenbar auf ein 4:0 gegen Spanien. Ein bisschen Kritik an Jogis Jungs, im Besonderen an Philipp Lahm, ist heute in Fußball Blogs zu lesen. Bei Jogis Jungs heißt es zum Beispiel: „(…) anstatt sich mit dem Gegner auseinanderzusetzen, leistet man sich den Luxus einer Diskussion um das Kapitänsamt bei der deutschen Nationalmannschaft. Der Abreise von Michael Ballack am Montag, offiziell mit besseren Reha-Möglichkeiten in Deutschland begründet, folgte die Verbalattacke von Philipp Lahm auf die Binde auf dem Fuße. Sicherlich machtstrategisch nach den Kantersiegen gegen England und Argentinien ein durchaus cleverer Zeitpunkt, den Lahm möglicherweise nach freundlicher Beratung seines Managements wählte, ob der Zeitpunkt auf der Turnierzielgeraden dem großen Ganzen dienlich ist, muss sich erst zeigen. Überflüssig wie ein Kropf oder sogar ein Motivationsschub für eine eingeschworene Gemeinschaft mit flachen Hierarchien, die sich innerhalb der letzten sechs Wochen von ihrem Anführer emanzipiert hat? (…)“. Na denn! Wer noch mehr Links zu Blogs finden will, kann auch weiterhin bei „rund um den Ball, was andere so schreiben“ klicken.

Ein bisschen verdutzt reiben wir uns die Augen, weil wir seit Tagen die Skandalisierung der Afrikareise des Konstanzer Theaterintendanten Christoph Nix verfolgen, der dienstlich auch schon in Palermo oder Island weilte. Was wir nicht erkennen können, ist nämlich der Skandal. Es ist ja noch nicht einmal so, dass die investigative Lokalzeitung eine Heimlichtuerei aufgedeckt hätte. Das Theater selbst hatte in einer Pressemitteilung vom Engagement von Nix und dessen Sohn im Lomé berichtet. Wir fragen uns mit Blick auf die Berichterstattung seit gestern vielmehr, wie es kommt, dass zwar Nix in die Kritik gerät, niemand aber auch nur ein Sterbenswörtchen darüber verliert, wie viele Konstanzer in letzter Zeit in die chinesische Partnerstadt Suzhou reisten? Wer bezahlte eigentlich den zwölfstündigen Flug? Wie viele Konstanzer flogen mit und weshalb?

Nach unserer ersten Tasse Senseo-Kaffee möchten wir noch einmal, selbst wenn wir es bereits vor einigen Tagen erwähnt haben, auf einen spannenden Vortrag heute Abend im Rosgartenmuseum hinweisen. Ausgerechnet heute Mittwochabend, 7. Juli, um 19 Uhr berichtet Museumschef Tobias Engelsing wie der Kaffee an den Bodensee kam. Er erzählt Erfolgsgeschichte von Kaffee, Kakao und Zucker. Sehr gern würden Kaffeefreunde ein bisschen reinzappen. Ob wir uns aber eineinhalb Stunden vor dem Anpfiff in Südafrika noch auf Historisches konzentrieren können, erscheint uns heute morgen aber fraglich. Noch vollkommen ungeklärt ist zudem, wo wir heute Abend das Spiel schauen. Vollkommen ausgeschlossen sei es, noch kurz im Museum vorbei zu schauen und anschließend zum Public Viewing zu gehen, weil es da dann nämlich keinen feien  Platz mehr gibt, sagte uns ein Fußballexperte. Die Räumen wären dann wohl dicht. So wie es aussieht wird es heute also nicht nur für Jogis Jungs und Spanien eng.

Kommen Sie gut durch den Mittwoch!

Waltraud Kässer

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.