Guten Morgen Bodensee!

Kolumne aus der Flachwasserzone

Für Sommerkinder, die wenige Fahrradminuten vom Konstanzer Seerhein entfernt wohnen, sind Hochsommertage wie heute das pure Glück. Temperaturen bis 38 Grad schrecken sie nicht. Mehr dazu und Glückwunsch an einen Segel-Weltmeister aus Konstanz…

Nicht ganz so schön ist leider ein Spaziergang durch den Herosépark, der tagsüber Badeplatz, nachts Partyzone und am Morgen danach Müllhalde ist. Bei Twitpic haben wir heute morgen Fotos vom Park am Ufer gefunden mit Motiven, die kein Mensch sehen möchte. Schade, dass die Feiernden ihren Abfall am Konstanzer Seerhein einfach so in die Landschaft werfen. Der Badestrand am Bodensee gehört allen und in Scherben treten möchte niemand. Die Feiernden, die solche Schlachtfelder hinterlassen, könnten langfristig nicht nur der Scherben wegen auch völlig Unbeteiligten das Strandvergnügen vermasseln. In anderen Städten am See gibt es umzäunte Strandbäder, die am frühen Abend dicht machen und deren Zugänge versperrt werden, um Feiernde abzuhalten. Oder es gibt Bade- und Lagerverbote so wie im Überlinger Stadtgarten.

Apropos Überlingen: Heiß her gehen dürfte es heute Abend in der Überlinger Kapuzinerkirche, wo um 19 Uhr bei wahrscheinlich noch immer schwülen 30 Grad das Stück „Ein Inspektor kommt“, Premiere feiert. Anschließend gibt es dann eine lässige Party vor der Sommerspielstätte des Konstanzer Theaters, die ganz früher Kirche und später – wie abenteuerlich – Waffenlager gewesen ist. Der Förderverein Sommertheater wird wieder fürs Catering sorgen. Am Sonntag gibt’s dann Kaspartout, tiefsinniges Kasperletheater für Erwachsene unter freiem Himmel, bevor die Überlinger am Montagabend mit Paul Amrod in den „Blues im Jazz“ stolpern. Wenn es so heiß bleibt, werden sich die Theaterbesucher möglicherweise heute Abend in der Pause die Kleidung vom Leib reißen und Abkühlung im nahen Bodensee suchen, auch wenn das Ufer vorm Badgarten ausdrücklich kein Badestrand ist. Wir raten heute Abend dazu, eine große Wasserflasche und das Handtuch mitzunehmen.

Und Glückwunsch! Der Sieger der X-99 Weltmeisterschaft, die heute vor Langenargen zu Ende geht, steht fest:  Er heißt Tino Ellegast mit seiner Crew Petra Ellegast, Arne Gülzow, Max Stiegeler, Robi Montau, Eckard Kaller und Boris Geray. Glückwunsch an die Konstanzer Weltmeister!

Kommen Sie gut durchs heiße Wochenende!

Waltraud Kässer

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.