Handy zeigt Akku-Stand und nächste Ladestation

iPhone App zum BMW-Concept Car aus Friedrichshafen

Friedrichshafen (wak) Eine Innovation kommt nicht ohne die andere aus. Als BMW bei der Detroit Motor Show sein elektrisch getriebene Concept ActiveE vorstellte, war auch ein Friedrichshafener Unternehmen mit an Bord. „doubleSlash“ entwickelte das technische Konzept für ein iPhone App, mit dem der Fahrer des Elektro-BMW über Mobiltelefon den Ladezustand des Akkus, die verbleibende Reichweite und öffentliche Ladestationen abfragen kann.

„doubleSlash“ in der Otto-Lilien-Straße beschäftigt 60 Mitarbeiter

Das innovative Unternehmen „doubleSlash“ mit seinen drei geschäftsführenden Gesellschaftern sitzt in der Otto-Lilien-Straße in Friedrichshafen. Erst 1999 wurde es gegründet. Heute beschäftigt es bereits mehr als 60 Mitarbeiter und macht nach eigenen Angaben 4,7 Mio. Euro Umsatz im Jahr. Aus der innovativen Firma in Friedrichshafen kommt nun auch das technische Konzept fürs „iPhone App zum Concept ActiveE“.

Friedrichshafener Beitrag zum BMW Concept ActiveE

Die BMW Group hatte erstmals auf der Detroit Motor Show ihren Beitrag zur abgasfreien Mobilität der Zukunft in Form eines Conceptcars vorgestellt. Das rein elektrisch getriebene Concept ActiveE basiert auf dem BMW 1er Coupé. Im Fokus stand dabei unter anderem auch die alltagsgerechte Nutzung des Elektroantriebs im Fokus. Und ins Spiel kam da die Entwicklung aus Friedrichshafen. Im Rahmen von Beratungs- und IT-Dienstleistungen im Telematik-Umfeld hat „doubleSlash“ einen Beitrag zum BMW Concept ActiveE geliefert, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Es geht um das technische Konzept des zum Conceptcar gehörigen iPhone Apps.

Was das App kann

Das App beinhaltet spezifische Fernfunktionen, die es ermöglichen, per Mobiltelefon den Ladezustand des Akkus und die verbleibende Reichweite abzufragen sowie nach öffentlichen Ladestationen zu suchen oder die Standheizungs- beziehungsweise Standklimatisierungsfunktion des Fahrzeugs zu aktivieren.

Telematik Innovationen werden Standard in Elektroautos

„Für die zukünftigen Besitzer von Elektrofahrzeugen werden aktuelle Telematik Innovationen, wie sie die BMW Group im Rahmen von ConnectedDrive vorantreibt, mit Sicherheit zum Standard gehören“, so Edmund Hierlemann, Projektleiter ConnectedDrive bei „doubleSlash“ in Friedrichshafen.

Fotos: „doubleSlash“/BMW Group

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.