Hecker-Hut geht an Münchens OB Christian Ude

In Erinnerung an den badischen Revolutionär Friedrich Hecker

Konstanz (wak) Der Münchner Oberbürgermeister Christian Ude wird mit dem Hecker-Hut geehrt. Mit dieser Auszeichnung, die an den badischen Revolutionär Friedrich Hecker erinnert, würdigt die SPD im Kreis Konstanz Persönlichkeiten, die sich um die soziale Demokratie verdient gemacht haben.

Über den Münchner OB

Der 62jährige Jurist Ude wurde 1993 erstmals zum Stadtoberhaupt der bayerischen Landeshauptstadt gewählt und seitdem drei Mal mit wachsender Zustimmung der Wähler im Amt bestätigt. 2008 wollten ihn fast zwei Drittel der Münchner wieder an der Spitze der Verwaltung sehen. Als Vorstandsmitglied und Präsident des Deutschen Städtetags wirkt Ude weit über seine Heimatstadt hinaus. Man sagt Ude nach, dass er der beste Kabarettist unter Deutschlands Politikern ist. In zahlreichen Satiren und Glossen beschrieb er seine selbstironisch seine politische Tätigkeit und schonte dabei auch seine eigene Partei nicht.

Illustre Reihe

Träger des Hecker-Huts waren bisher: Egon Bahr, Prof. Dr. Gesine Schwan, Götz Werner, Jean Ziegler und Rolf Böhme. Die Preisverleihung zählt mittlerweile zu den wichtigsten politischen Veranstaltungen im Kreis Konstanz. Der SPD-Kreisvorsitzende Peter Friedrich überreicht Ude den Hecker-Hut in einer öffentlichen Veranstaltung am Freitag, den 23. April 2010 um 19.30 Uhr im Konstanzer Wolkensteinsaal (Kulturzentrum am Münster).

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.