Heimat, Sülibirnen, Most und Kulturfest auf dem Münsterplatz

„Novembermost – Spätauflese“ der Stahringer Streuobstmosterei prämiert – Alexander Bonde überreichte Urkunde

Konstanz/Radolfzell. Der beste Most kommt aus Stahringen. Landwirtschaftsminister Alexander Bonde hat den „Novembermost – Spätauflese Jahrgang 2012“ der Streuobstmosterei Stahringen im Kreis Konstanz am vergangenen Wochenende als den besten landesweit prämiert. Verkosten können ihn Mostliebhaber erstmals beim Konstanzer Kulturfest am 12. Mai auf dem Münsterplatz. Das Motto des Festes lautet passend zum Most „Heimat“.

Westlicher Bodensee beim Most vorn

Landwirtschaftsminister Alexander Bonde zeichnete auf dem landesweiten Streuobsttag am vergangenen Samstag in Ludwigsburg den „Novembermost – Spätauflese Jahrgang 2012“ aus der Stahringer Streuobstmosterei als besten Most aus. Gekeltert ist er hauptsächlich aus Sülibirnen, Boskoop und Bohnäpfel. Nach der Auszeichnung des Bodensee-Cidre Brisanti Blau im Jahre 2011 (bester Cidre) stammt damit erneut ein Landessieger vom westlichen Bodensee.

Der Most zum Motto „Heimat“

Am 12. Mai 2012 veranstaltet das Kulturbüro gemeinsam mit Vereinen, Initiativen und Kulturschaffenden das nunmehr 12. Kulturfest auf dem Münsterplatz und im Kulturzentrum. Das Motto lautet „Heimat 2012“. Passend zum Motto findet der erste öffentliche Ausschank des Siegermostes auf dem Konstanzer Kulturfest statt.

Landesweiter Streuobsttag

In einer Medienmitteilung heißt es: „Die Stahringer Streuobstmosterei und der Verein Gutes vom See erfahren damit die Bestätigung ihrer Qualitätsstrategie.“ Beim landesweiten Streuobsttag im Landratsamt Ludwigsburg kamen erneut Streuobstinitiativen, Keltereien, Kommunen, Umwelt- und Naturschutzverbände, Fachberater und Interessierte zusammen. Traditionell werden auf der Fachtagung auch die besten Streuobstprodukte aus Baden-Württemberg prämiert, die von DLG-Testern zuvor bewertet wurden. Dieses Mal waren auch Produkte aus Bayern, Rheinland-Pfalz und Österreich im Wettbewerb. Minister Alexander Bonde überreichte die Urkunden bei der Preisverleihung.

Bodenseetypischen Sülibirne

Günther Schäfer über Most und Leute: „Obwohl wir durch den verregneten August letztes Jahr zunächst nur durchschnittliche Qualitäten im Herbst angeliefert erhielten, hatten wir zum Ende der Saison eine deutliche Qualitätssteigerung. Nach langen Jahren erhielten wir von unseren Lieferanten auch wieder größere Mengen der bodenseetypischen Sülibirne, die den charakteristischen Charme dieses sensationellen Mostes prägen.“ Schäfer weiter: „Wir haben das Potential dieser Birnen erkannt und die ,Cuvée‘ aus Sülibirnen, Boskoop und Bohnäpfeln zusammengestellt.“ Der Most habe die Erwartungen voll erfüllt. Die Mosterei füllte denn auch bereits nach dem ersten Abstich eine Probecharge speziell für den Wettbewerb in Flaschen.

Aroma entwickelt sich im Gewölbekeller

Ihr volles Potential entwickelt die Spätauflese jetzt noch im mittelalterlichen Gewölbekeller des alten Stahringer Rathauses. „Öffentlich ausschenken werden wir ihn erstmalig auf dem Konstanzer Kulturfest am 12. Mai (Münsterplatz), das dieses Jahr unter dem Thema ,Heimat‘ stattfindet“, so Schäfer. Er freue sich darauf, dieses leckere Tröpfchen aus der „Bodenseeheimat“ auf dem Kulturfest vorzustellen.

Fotos: Streuobstmosterei Stahringen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.