Heinz Mack kommt zur Vernissage in die Galerie Geiger

Galerie Geiger Heinz Mack Pastell 2012Konstanz. Der Lichtkünstler und ZERO-Gründer HEINZ MACK gehört heute zu den weltweit gefragtesten  deutschen Künstler der Gegenwart, und sein gewichtiger Beitrag zur Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts wird gerade in zahlreichen Galerie- und Museumsausstellungen in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien gewürdigt. Die Galerie Geiger zegt nun bereits zum sechsten Mal eine hochkarätige Einzelausstellung mit Arbeiten Heinz Macks. Vernissage ist am Samstag, 23. März, um 19 Uhr in der Galerie Geiger am Fischmarkt. Der Künstler ist anwesend.

Sechste Einzelausstellung in der Galerie

Für Liebhaber zeitgenössischer und moderner Kunst ist die Vernissage am kommenden Samstag ein Pflichttermin. Die Konstanzer Galerie Geiger präsentiert ihre mittlerweile sechste Einzelausstellung des weltbekannte Lichtkünstlers und ZERO-Gründers Heinz Mack.

Über den Lichtkünstler

Der Lichtkünstler und ZERO-Gründer Heinz Mack (*1931) gehört zu den herausragenden deutschen Künstlern des 20. Jahrhunderts. Seine Werke finden sich im New Yorker MoMA ebenso wie im Centre Pompidou in Paris oder in der Tate Gallery in London, und sein enormer Einfluss auf die Kunst der nachfolgenden Generation zeichnet sich gerade heute immer deutlicher ab. Aktuell sind Werke von ihm in der vielbeachteten Ausstellung „Die Bildhauer“ in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf zu sehen und im April wird er in einer großen Gruppenausstellung im Grand Palais in Paris vertreten sein. Zeitgleich ist er in weiteren Ausstellungen in New York und Singapur präsent.

Katalog zur Ausstellung

Die Galerie Geiger begleitet Heinz Macks Werk schon seit vielen Jahren und hat immer wieder wichtige Werkgruppen in kunsthistorisch motivierten Ausstellungen präsentiert. In ihrer sechsten Einzelausstellung des Künstlers konzentriert sich die Konstanzer Galerie diesmal ganz auf die Papierarbeiten, die in Macks Schaffen stets eine große Bedeutung und manchmal sogar eine Vorreiterfunktion hatten. Die gezeigten Arbeiten reichen von den frühen ZERO-Jahren um 1960 bis heute und umfassen alle Techniken, die „Mack auf Papier“ eingesetzt hat. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein 64seitiger Katalog (Deutsch/Englisch) mit zahlreichen Farbabbildungen und einem kunsttheoretischen Essay von Stephan Geiger. Die Ausstellung ist bis 15. Mai am Fischmarkt 5a in Konstanz zu sehen.

Vernissage mit Heinz Mack

Zur Vernissage am Samstag, 23. März 2013 um 19 Uhr wird Prof. Heinz Mack persönlich in Konstanz anwesend sein.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.