Heiraten auf dem Schiff mitten auf dem Bodensee

SPD-Stadtrat weist Bodensee-Schiffsbetriebe auf neues Geschäftsfeld hin – SPD-Stadtrat ist auch noch Mann fürs Marketing

Konstanz. Künftig sollen sich Paare auf dem Bodensee unter freiem Himmel das Ja-Wort geben dürfen. Das schlägt der Konstanzer SPD-Stadtrat Herbert Weber vor. Hochzeitsfeiern auf den Schiffen der Weißen Flotte seien nichts Neues. Die Bodensee-Schifffahrtsbetriebe (BSB) vermieten ihre Schiffe immer wieder für private Feiern, so die SPD. Warum also nicht auch Trauungen an Bord, fragt Weber und öffnet den Bodensee-Schiffsbetrieben damit ein neues Geschäftsfeld.

Just married

Weber greift damit eine Ankündigung des Landes-Innenministers Reinhold Gall (SPD) auf. Der hatte nämlich angekündigt, dass künftig Eheschließungen unter freiem Himmel möglich werden. Bislang geht das nicht, die standesamtliche Trauung muss in geschlossenen Räumen stattfinden. Das Ministerium werde den Städten und Gemeinden in Kürze „Hinweise zur Durchführung“ geben, heißt es in einer Mitteilung der SPD. Auch unter freiem Himmel müsse auf einen würdigen Rahmen der Heirat geachtet werden, so der Minister. Dies dürfte auf den Bodensee-Schiffen gegeben sein, meint Weber, der dem Beirat der BSB angehört. Der Stadtrat bittet das Innenministerium darum, seine Umsetzungshinweise so abzufassen, dass künftig nicht nur am, sondern auch auf dem Bodensee geheiratet werden kann.

Neuerungen auch für Homosexuelle

Auch homosexuelle Paare können ihre eingetragene Lebenspartnerschaft künftig auf dem Standesamt schließen ­ oder wenn es nach Herbert Weber geht auf auf dem Bodensee. Bisher waren in Baden-Württemberg nicht die Standesämter, sondern die Landratsämter und Gemeinden für die Eintragung der Lebenspartnerschaft von gleichgeschlechtlichen Paaren zuständig.Jetzt soll auch die Gebührenregelung soll angeglichen werden. Innenminister Reinhold Gall (SPD) will es ändern. Homosexuelle Paare müssen bisher, wenn die Ehe kein Standesbeamte schließt, sondern ein Mitarbeiter des Landratsamtes, mehr für das Jawort zahlen als Mann und Frau.

Rosgartenmuseum
Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.
banner