Heute Abend „Frühlingssinfonie“ im Kino

Begleitprogramm zur Ausstellung Robert und Clara Schumann Romantische Entdeckungen

Überlingen (red) Als Begleitprogramm zur Ausstellung Robert und Clara Schumann. Romantische Entdeckungen ist heute Abend „Frühlingssinfonie“, ein Film von Peter Schamoni mit Herbert Grönemeyer als Robert Schumann und Nastassja Kinski als Clara Wieck, im Überlinger Kino zu sehen.

Herbert Grönemeyer als Robert Schumann

Der preisgekrönte Spielfilm „Robert und Clara Schumann. Romantische Entdeckungen“ läuft heute am Donnerstag, 15. April, um 18 Uhr und um 20.15 Uhr in der Kammer (Franziskanerstraße). Das Drehbuch dieses poetischen Films basiert auf authentischen Quellen und hält sich streng an die historischen Gegebenheiten. Mit der hochkarätigen Besetzung von Herbert Grönemeyer (Robert Schumann), Rolf Hoppe (Friedrich Wieck) und Nastassja Kinski (Clara Wieck) vermag Regisseur Peter Schamoni dem heutigen Zuschauer das Leben, Denken und die Musik der vergangenen Zeit der Romantik nahe zu bringen. Dabei zollt der Film der großen Begabung Clara Schumann seinen Respekt. Als berühmte Musikerin sorgte sie für die Veröffentlichung und den Erfolg der Werke ihres Mannes. Als Schamoni seien Film 1982 an Originalschauplätzen realisierte, galt diese deutsch-deutsche Zusammenarbeit als eine „kleine Kulturrevolution“.

Auszeichnungen: César für Nastassja Kinski; Bundesfilmpreis in Gold; Bayerischer Filmpreis für Regie.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.