Heute Abend Gassenfreitag in der Konstanzer Niederburg

Dritter verkaufsoffene Freitag in diesem Sommer – Tischflohmärkte und banger Blick in den Himmel

Konstanz. Immer am ersten Freitag des Monats ist es soweit: Die Niederburg räumt Tische und Stühle nach draußen. Musiker stimmen ihre Instrumente. Der Barbier seift seine Kunden ein, Kunsthandwerker zeigen Glaskunst und Trödler bauen ihre Tischflohmärkte auf. Trauben von Menschen stehen an Häuserecken und schauen Straßenkünstlern zu. Die kulinarischen Genüsse reichen von Fingerfood bis zu Hamburgern, die es für eine „Burger BBQ“-Flatrate im „Dom“ satt gibt.

Niederburg öffnet heute Abend

Der Förderverein Niederburg Vital organisiert von Mai bis Oktober an jedem ersten Freitag im Monat von 18.30 Uhr bis 22 Uhr einen verkaufsoffenen Gassenfreitag mit geöffneten Läden, Musik und Kleinkunst in den Gassen und einem Tischflohmarkt für Jedermann unter dem Motto „Vielfältig und lebendig“. Heute dürften die Bewohner der Niederburg bis es soweit ist noch bange Blicke in den Himmel werfen.

Münsterturm und Römer-Pyramide

Dabei ist das Programm wenigstens teilweise wetterunabhängig. Der Münsterturm ist wieder exklusiv und verlängert bis 21.30 Uhr geöffnet. Einlass ist für „Schnellsteiger“ bis 21 Uhr. Der Eintrittspreis für Erwachsene zwei Euro, für Kinder einen Euro. Das Rosgartenmuseum lädt zwischen 18 Uhr und 20 Uhr zu einem Ausflug in die Römerzeit ein. Ebenfalls exklusiv ist der Einstieg in die gläserne Römer-Pyramide mit der Historikerin Dr. Gudrun Schnekenburger möglich.

Musik in vielen Gassen

Nicht mit von der Partie ist heute Abend Jürgen Waidele. Für den musikalischen Part zuständig ist an der Gabelung Inselgasse/Rheingasse direkt neben dem Weinglöckle das Musikduo „Tasben“ mit Tobias Bosch und Stephan Lange. Los geht’s um 18.30 Uhr. In der Niederburggasse beim Weinkeller Franz Fritz und der Niederburg Weinstube spielt die Musikgruppe „4 Saxophone“ ihre jazzigen Arrangements. In der Gerichtsgasse, im „Magischen Dreieck“ von glasArt, Blässhuhn und Schokoladenflüsterin, leise Unterhaltung mit Axel Schewe an der Gitarre geben.

Feuer auf der Straße

Wer es spektakulärer mag, sollte „AIK’s Magisches MicroTheater“ nicht verpassen. Das Publikum erwartet Rezitationen – Gesang – Feuer. Vorführungen an der Ecke Klostergasse/Niederburggasse sind jeweils um 20 Uhr und um 21 Uhr geplant. Die Szraßenkünstler möchten kleine und große Besucher erfreuen.

Hier geht es zu einem Überblick über das Programm am Abend. Programm Gassenfreitag 1. Juli

Impressionen vom Gassenfreitag im Mai hat Peter Schottmüller in einem Video festgehalten.

httpv://www.youtube.com/watch?v=KWerLBfLfi4&feature=player_embedded

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.