Heute startet Aero in Friedrichshafen

A5: FK-LightplanesFriedrichshafen. Die AERO startet ab heute mit großem Fachangebot durch. Das teilte die Messe Friedrichshafen mit.

Spektakuläres Programm

Bereit zum Abheben ist die internationale Fachmesse für die Allgemeine Luftfahrt. Auf der AERO steht von heute Mittwoch, 24. April, bis Samstag, 27. April 2013 das ganze Spektrum der Allgemeinen Luftfahrt von Segelflug-, Ultraleicht- und Motorflugzeugen sowie Helikoptern und Business-Jets im Mittelpunkt. Mit 630 Ausstellern aus 35 Ländern wird die Fachmesse laut Messechef Klaus Wellmann und Projektleiter Roland Bosch wieder auf sehr hohem Niveau stattfinden. „Die AERO ist weltweit eine der führenden Messen der Allgemeinen Luftfahrt. So spielt die AERO zusammen mit einer weiteren Luftfahrtmesse in Amerika die Hauptrolle rund um den Globus“, erklärte Messechef Klaus Wellmann. „Wir bieten ein breites fachliches Angebot wie die große Anzahl an Ausstellern, das Konferenz- und Vortragsprogramm sowie die Sonderschauen zeigen“, betont Projektleiter Roland Bosch. Den Fachmesse-Schwerpunkt schätzen auch die Aussteller, so werden auf der AERO viele Neuheiten und Innovationen präsentiert.

Wind unter den Flügeln

Nach eher durchwachsenen Jahren spüren die Hersteller der Allgemeinen Luftfahrt – also die gesamte zivile Luftfahrt mit Ausnahme von Linien- und Charterverkehr – wieder Wind unter den Flügeln. Dies zeigt sich auch am Aussteller-Aufgebot bei der AERO. „Wir haben alle wichtigen und namhaften Hersteller mit an Bord. Damit erwartet die Besucher eine noch höhere fachliche Qualität auf der Messe“, verspricht Projektleiter Roland Bosch. Außerdem sei die Internationalität der ausstellenden Unternehmen im Vergleich zum letzten Jahr nochmals deutlich gestiegen.

Viele Sonderschauen

Das hohe Niveau zeigt sich nicht zuletzt am Konferenzprogramm und der Vielzahl an Sonderschauen: Neben der zum zweiten Mal statt findenden „Engine Area“, die Antriebssysteme verschiedener Bauart und Technologien präsentiert, feiert das Thema Forschungsflug in Form der „Observe by Air“ eine Premiere auf der Fachmesse. Zivile Anwendungsbereiche von Drohnen sowie Projekte des bemannten und unbemannten Forschungsfluges – etwa des Zeppelin-Luftmessungsprojekts – werden vorgestellt. Die richtige Peilung wird auf der Avionics Avenue aufgenommen, hier werden Flugkontroll- und Kommunikationssysteme sowie Navigationsgeräte ausgestellt. Zu einem guten Start ins Berufsleben verhilft die AEROCareer, wo Hochschulen und Arbeitgeber junge Flugbegeisterte über Karrieremöglichkeiten in der Luftfahrt informieren. Traditionell sind in diesem Jahr auch die weltweit führenden Hersteller von Segelflugzeugen auf der AERO präsent. Im Rahmen der fünften „e-flight-expo“ werden unter dem Motto „electrical, ecological, evolutionary“ wieder innovative Luftfahrzeuge mit alternativen Antrieben vorgestellt.

Zielgruppen der Messe

Auf der Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt werden wieder über 30.000 Besucher erwartet. Die meisten davon sind Piloten. „In Deutschland gibt es derzeit rund 40.000 Inhaber von Privatpilotenlizenzen (PPL) für Motorflugzeuge, dazu etwa 20.000 Ultraleichtflug-Lizenzinhaber. Daneben gab es 2012 in Deutschland 10.339 Piloten und Pilotinnen mit einer Verkehrsflugzeugführerlizenz ATPL, der sogenannten Airline Transport Pilot License, die damit einen Airliner fliegen dürfen“, weiß Jürgen Schelling, Pilot und Fachjournalist, zu berichten.

Ultraleichtflugzeug im Retro-Design

Die AERO präsentiert außerdem eine Vielzahl an Innovationen und Neuheiten. Einige davon wurden auf einem Neuheitenrundgang am Dienstag vorgestellt: Die Firma FK-Lightplanes – B&F Technik Vertriebs GmbH aus Speyer zeigt ein neues Ultraleichtflugzeug im Retro-Design. Die Maschine entspricht originalgetreu einer Bücker Jungmann aus den 30er Jahren, besitzt aber zusätzlich noch ein modernes Fallschirm-Rettungssystem. Leben und Material retten, das kann die Neuheit von Cirrus Design: Die Cirrus SR 22 ist mit einem Fallschirmrettungssystem ausgestattet, das im Notfall nicht nur Passagiere, sondern gleich das ganze Flugzeug zu Boden schweben lässt.

Die AERO 2013 beginnt heute am Mittwoch, 24. April und dauert bis Samstag, 27. April 2013. Die Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 17 Uhr. Weitere Informationen unter: www.aero-expo.com.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.