Hohe Zahl von Briefwählern auch in Friedrichshafen

Online-Beantragung von Briefwahlunterlagen nur noch bis 24. März

Friedrichshafen. Auch in Friedrichshafen laufen die letzten Vorbereitungen für die Landtagswahl am Sonntag. Am Wahlsonntag können in Friedrichshafen 41.440 Wahlberechtigte den Landtag in Baden-Württemberg wählen. Bis jetzt haben 4432 Wahlberechtigte Briefwahlunterlagen beantragt. 2006 waren es nur 3110.

Briefwahlunterlagen beantragen

Wer am Sonntag nicht persönlich wählen gehen kann, hat noch bis Freitag, 25. März, 18 Uhr, die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen im Bürgeramt der Stadt Friedrichshafen, Adenauerplatz 1, zu beantragen. Wer persönlich kommt, kann seinen Stimmzettel sofort ausfüllen und in die Wahlurne werfen. Wer sich den Weg ins Rathaus ersparen möchte, kann seine ausgefüllte Wahlbenachrichtigungskarte mit einem frankierten Umschlag per Post an die Stadtverwaltung senden. Die Wahlunterlagen werden dann direkt an die gewünschte Adresse geschickt. Die Möglichkeit der Online-Beantragung von Briefwahlunterlagen über das Internet steht nur noch heute, Donnerstag, 24. März, bis 12 Uhr zur Verfügung.

Ergebnis wird im Internet präsentiert

Nachdem die Wahllokale am Sonntag um 18 Uhr geschlossen sind, beginnen die rund 320 Helfer mit der Auszählung der Stimmzettel. Die Auszählung ist öffentlich. Das vorläufige Endergebnis für Friedrichshafen wird gegen 19.30 Uhr erwartet und kann im Internet unter www.friedrichshafen.de abgefragt werden.

Foto: Norbert Staudt PIXELIO www.pixelio.de

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.