Hören und aus der Ballonperspektive sehen

225 Jahre Stadtkapelle

stadtkapelle neu gview(wak) Das Jubiläumsjahr der Stadtkapelle Überlingen geht mit einem letzten Höhepunkt, dem Jahreskonzert, zu Ende. Zu sehen sind faszinierende Bilder des in Nussdorf wohnenden Fotografen Achim Mende. Aufgeführt wird das Gesamtkunstwerk zwei Mal. Hören und sehen Sie doch schon einmal rein.

Für zwei Sinne

Erstmals wagt Musikdirektor Ralf Ochs ein Experiment. Das Konzert im Jubiläumsjahr – 225 Jahre Stadtkapelle Überlingen – ist eines, das nicht nur einen Sinn anspricht. Es geht nicht allein ums Hören, sondern auch ums Sehen. Gezeigt werden zur Musik Fotos aus der berühmten Ballon- oder Zeppelinperspektive des Fotografen Achim Mende. Wie eine Kamerafahrt Mendes aussehen kann, zeigen Schwarzwald-Impressionen des Fotografen (unser Trailer). Beim Jahreskonzert in Überlingen präsentiert werden aber nicht Bilder, die im Schwarzwald entstanden sind, sondern Aufnahmen vom Bodensee.

Symphonik trifft Fotografie

„Was bleibt, ist der Wechsel“ heißt das Gesamtkunstwerk mit der Stadtkapelle und Mendes Bodenseeimpressionen. Die Musiker spielen drei symphonische Werke in Verbindung mit den atemberaubenden Bodensee-Bildern. Die akustische und visuelle Reise durch die jahreszeitlichen Stimmungen am See dauert 45 Minuten. Zum Auftakt konzertiert die Jugendkapelle 1 mit Titeln aus der Welt der Musicals und der Programmmusik. Die Konzerte finden am Samstag, 5.Dezember, um 20 Uhr und am Sonntag, 6. Dezember, um 14.30 Uhr im Kursaal in Überlingen statt. Vorverkauf ab sofort in der Städtischen Musikschule Überlingen, Gradebergstraße 9.


Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.