HTWG und Universität Konstanz bieten zum vierten Mal „Informatik Summer Camp“ an

Plätze für 40 Schülerinnen und Schüler – Fachkräftemangel bei Informatikern

Konstanz. Auch in diesem Sommer laden die Konstanzer Hochschulen, die HTWG und die Universität, die Nachfolger der Marc Zuckerbergs, Steve Jobs, Larry Pages und Sergey Brins zum „Informatik Summer Camp“ ein. In der vorletzten Schulwoche ab dem 16. Juli 2012 können 40 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 11 der Gymnasien aus der Bodenseeregion vier Tage Informatik live erleben.

180 Schülerinnen und Schüler machten schon mit

Sie haben bereits Mediaplayer gebaut, Roboter programmiert, Spiele entwickelt und mit Kreativität und Spaß am Knobeln erstaunliche Ergebnisse gezeigt: 180 Schülerinnen und Schüler der Bodenseeregion tüftelten und forschten in den vergangenen drei „Informatik Summer Camps“ in Konstanz und gewannen dabei einen Einblick in ein faszinierendes Studienfach.

40 Schülerinnen und Schüler

Auch in diesem Sommer wird das beliebte Feriencamp der Universität und der Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG) wieder in Konstanz stattfinden: In der vorletzten Schulwoche ab dem 16. Juli 2012 können 40 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 11 der Gymnasien aus der Bodenseeregion vier Tage lang Spannung, Technik und Wissenschaft. Vorkenntnisse sind für eine Teilnahme nicht notwendig, werden, wie es in einer Pressemitteilung heißt, aber berücksichtigt. Anmeldungen sind bis zum 21. Mai 2012 möglich.

Fachkräftemangel bei Informatikern

„Da das Interesse am ‚Informatik Summer Camp’ unverändert hoch ist, arbeiten wir bereits seit Beginn des Jahres wieder auf Hochtouren an der vierten Ausgabe“, berichtet Prof. Dr. Marc Scholl vom Fachbereich Informatik und Informationswissenschaft der Universität Konstanz. „Wir nehmen diese Gelegenheit auch gern wieder wahr, um darauf hinzuweisen, dass das Fach Informatik von größtem Interesse für Unternehmen und Institutionen ist. Es herrscht unverändert ein großer Fachkräftemangel an Informatikern“, ergänzt Prof. Dr. Jürgen Neuschwander von der HTWG. Die Veranstalter ermutigen daher insbesondere auch Schülerinnen, am „Informatik Summer Camp“ teilzunehmen und aus erster Hand zu erfahren, dass Informatik alles andere als eine reine „Männerdomäne“ ist.

Informatik spielt in allen Lebensbereichen Rolle

Studierende, Wissenschaftler und Professoren planen, begleiten und betreuen das viertägige Informatikcamp am Seerhein und auf dem Gießberg in Konstanz. Im Mittelpunkt stehen der Spaß daran, gemeinsam Technik mitzugestalten, und der Einblick in eine faszinierende Wissenschaft. Dabei wird sich schnell zeigen, dass Informatik keineswegs einseitig oder langweilig ist, sondern viele Lebensbereiche mitgestaltet. Was passiert, wenn Informatik einmal nicht funktioniert, zeigt sich dann, wenn das neue Auto nicht anspringt, das Internet nicht funktioniert oder wenn sich das neue Telefon mit seinen vielen Funktionen nur schlecht bedienen lässt.

Weitere Informationen und ein Video über das Summer Camp unter: www.summercampkonstanz.de

Anmeldungen per E-Mail an: mitmachen@summercampkonstanz.de

httpv://www.youtube.com/watch?v=dDfJxNOOrAo

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.