Hubert von Goiserns alpin angehauchte Lustschreie hallen übern Hohentwiehl

KOKO beschert Freunde der Volxmusik rechtzeitig vor Weihnachten mit einer Konzertankündigung

Konstanz/Singen. Hubert von Goisern spielt am 19. Juli 2012 ab 19 Uhr beim Hohentwielfestival in Singen. Der Musiker kehrt mit einfachen Songs zurück – so wie ihn seine Fans vor 15 Jahren kennengelernt haben. Das verspricht zumindest der lokale Konzertveranstalter KOKO.

Der Musik das Fell abgezogen

Noch rechtzeitig zum Weihnachtsfest verkündete KOKO in Konstanz, dass Hubert von Goisern beim Hohentwielfestival in Singen spielt. Der Volxmusiker kehrt zurück so wie ihn seine Fans lieben. Er hat seiner „Musik das Fell abgezogen“, heißt es. Nach seiner opulent instrumentierten Donautournee und seinem epischen letzten Album „S‘ Nix“ erzählt er nun in bis aufs Gerippe gehäuteten neuen Liedern von den grundlegenden Zusammenhängen des Lebens.

Entweder und Oder

Dem Sänger aus dem Salzkammergut sind auf „Entweder und Oder“ mit radikal reduzierten Songs „alpin angehauchte Lustschreie“ auf eben so naheliegende Weise gelungen wie melancholische Reflexionen über die Vergänglichkeit, heißt es in der Vorankündigung.

Mit Ziehharmonika on stage

Mit seiner Ziehharmonika und mit seiner jungen Band, die nur noch aus Schlagzeug, Bass und Gitarre besteht, hat er in seinem Salzburger Studio zwingend treibende aber auch zärtlich versonnene Musik eingespielt, die auf dem Weg zur Versöhnung waghalsige Wendungen nimmt. Klarer, dichter und direkter als je zuvor widmet sich Hubert von Goisern auf diesem hochkonzentrierten Sängeralbum den elementarsten Aspekten des menschlichen Seins. Nach großen Abenteuern und intensivem Auskundschaften in den letzten 15 Jahren wagt es Hubert von Goisern nun, an den Ausgangspunkt seiner Musik anzuschließen.

Tickets und rest of the best

Tickets gibt es noch rechtzeitig vor der Bescherung an allen ReserviX-Vorverkaufsstellen, telefonisch unter der Nummer +49 7531 90 88 44 und im Internet unter www.koko.de.

Hier was zum Reinhören.

httpv://www.youtube.com/watch?v=7oBxSCPwn0Q

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.