Ihr Lebenspartner ist Martin Hahn

Oberbürgermeisterin Sabine Becker outet sich

marin hahn P1020709Überlingen (wak) Nach der Gemeinderatssitzung am Mittwochabend versammelten sich die Rätinnen und Räte im Überlinger Hotel „Ochsen“ zum Weihnachtsessen. Es sollte aber nicht nur des Essens wegen eine besondere Nachsitzung werden. Im „Ochsen“ war es dann soweit: Oberbürgermeisterin Sabine Becker outete sich. Ihr neuer Lebenspartner heißt Martin Hahn. Hahn, Biobauer aus Bonndorf, ist Vater von vier Töchtern und sitzt für die den Grünen nahe stehende Liste Bürgerbeteiligung Umweltschutz (LBU) im Überlinger Gemeinderat.

Persönliche Erklärung bei Weihnachtsessen

Sabine Becker, Mitglied der CDU und Mutter zweier Töchter, trat das Amt der Oberbürgermeisterin der Stadt Überlingen vor noch nicht einmal einem Jahr an. Im Wahlkampf hatte Becker sich den Wählerinnen und Wählern als alleinerziehende Mutter vorgestellt. Martin Hahn, der kurzzeitig selbst mit einer Kandidatur bei der OB-Wahl geliebäugelt hatte und auch schon für die Grünen für den baden-württembergischen Landtag kandidiert hatte, ist verheiratet und lebt getrennt von seiner Frau. In der Nachsitzung des Rats gab Sabine Becker offenbar eine persönliche Erklärung ab und stellte, bevor Zanderfilet, Roastbeef und Lachs serviert wurden, den Stadträten deren Kollegen Martin Hahn als ihren neuen Partner vor. Das bestätigten mehrere Stadträte nach der Sitzung. Gelegenheit, sich zu treffen, haben die Oberbürgermeisterin und der Stadtrat der LBU in Zukunft nicht nur privat. Außer in Gemeinderatssitzungen kommen sie auch regelmäßig in Kreistagssitzungen zusammen. Dem Kreistag gehören ebenfalls beide an – wenn auch in verschiedenen Fraktionen.

2 Kommentare to “Ihr Lebenspartner ist Martin Hahn”

  1. Gerlach
    10. Dezember 2009 at 14:27 #

    Herzlichen Glückwunsch von ganzem Herzen! Stellt sich mir nur noch die Frage wer von beiden aus dem Amt scheidet?

  2. RoxyRoxtar
    12. Dezember 2009 at 17:51 #

    Wow,mal was ganz was Neues Frau Becker… :D

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.