Im Bodenseekreis 20 Unfälle auf schneeglatten Straßen

Stadtgebiet Friedrichshafen besonders betroffen – Auf der B 31 nur im Schritttempo

Bodenseekeis. Zuerst die Kälte, dann der Schneee. Die in der vergangenen Nacht einsetzenden Schneefälle im Kreisgebiet haben nach Mitteilung der Polizei den Autofahrern vor allem im Berufsverkehr zu schaffen gemacht. Bis in die Vormittagstunden hinein musste die Polizei zu rund 20 Verkehrsunfällen ausrücken, die auf die winterlichen Straßenverhältnisse zurückzuführen waren.

Berufsverkehr betroffen

Hiervon besonders betroffen war das Stadtgebiet von Friedrichshafen, wo die Beamten allein mehr als ein Dutzend Mal zu Karambolagen gerufen wurden. Verletzte gab es bei diesen Verkehrsunfällen nicht, zumeist blieb es auch bei geringem Sachschaden. Insbesondere im morgendlichen Berufsverkehr wurde den Autofahrern Geduld abverlangt, zumal es auf den verschneiten Straßen teilweise nur im Schritttempo voran ging. Hiervon betroffen waren auch die Bundesstraßen. Zwischenzeitlich hat sich die Verkehrslage deutlich entspannt.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.