Im Silberpfeil zur Messe Fakuma in Friedrichshafen

Friedrichshafener Stadtverkehr mit Sonderfahrten und Extra-Bussen zur Messe

Friedrichshafen. Sie ist eine der ganz großen und die Hotels rund um Friedrichshafen sind ausgebucht. So viele Besucher wie zur Fakuma kommen sonst zu kaum einer der großen Fachmessen. Die „Silberpfeile“ der Stadtverkehr Friedrichshafen GmbH sind deshalb zur Messe Fakuma wieder verstärkt im Einsatz. Die Fachbesucher können sich so Parkplatzprobleme ersparen und bequem und günstig zur Messe kommen.

MesseExpress verkehrt ab Bahnhöfen

Zu der Messe „Fakuma“ vom 18. bis 22. Oktober, die nur für Fachpublikum zugelassen ist, verkehrt die Linie 17 – der MesseExpress – wieder zwischen Stadtbahnhof, Hafenbahnhof und Messegelände. Zusätzlich verbindet die Linie 18 – der MesseShuttle – Flughafen und Messe. Auf beiden Linien ist die Fahrt kostenlos. Die Fahrt mit dem Bus ist damit die beste Alternative zu Staus und Parkplatzproblemen.

Busse im 20-Minuten-Takt

Der MesseExpress bringt an allen Messe-Tagen die Besucher zu den Messehallen. Die Silberpfeile der Linie 17 verkehren nach Fahrplan: Der erste Kurs geht um 8.15 Uhr ab Stadtbahnhof und um 8.21 ab Hafenbahnhof. Letzte Rückfahrt ist um 18.55 Uhr ab Messe. Die Busse fahren alle 20 Minuten.

Anschlüsse an Züge der BOB und zum Airport

Bahnfahrer und Fluggäste können außerdem den MesseShuttle nutzen. Er verkehrt an den Messetagen zweimal in der Stunde: Abfahrt am Flughafen ist von 8.47 bis 18.47 jeweils zu den Minuten .47 und .15. Von der Messe zurück fahren die Busse zu den Minuten .57 und .25 zwischen 8.57 und 18.57 Uhr. Dabei sind jeweils die Anschlüsse an die Züge der Bodensee-Oberschwaben-Bahn und der Deutschen Bahn aus und in Richtung Ravensburg/Ulm gegeben.

Auch Linie 5 fährt zur Messe

Eine zusätzliche Fahrtmöglichkeit zur Messe bietet die Stadtverkehr-Linie 5. Hier fahren die Busse nach dem regulären Fahrplan. Im Unterschied zu den kostenlosen Linien MesseExpress und MesseShuttle benötigen Fahrgäste in den Bussen der Linie 5 einen gültigen Fahrausweis.

Foto: Technische Werke Friedrichshafen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.