In acht Tagen öffnet Migros Outlet in Emmishofen

Die Kassen für die Konstanzer Strasse sind schon da

Konstanz (gro) Die versprochene Rückkehr rückt näher: In genau 8 Tagen eröffnet die Migros einen ihrer Outlet-Läden in der Konstanzer Strasse. Damit wird – wie versprochen – der altangestammte „Schwaben-Migros“ gleich hinterm Emmishofer Zoll wenigstens teilweise neu belebt. Der bei den Konstanzern sehr beliebte MM-Migros-Standort war im September 2009 geschlossen worden. Der M-Outlet, ein Schnäppchenmarkt für Sonderposten an Lebensmitteln und Textilien, dessen Kassenanlagen bereits installiert sind, bleibt mindestens bis Ende 2013 erhalten.

Frisch gegrillte Olmas zum Eröffnungsfest

Ein neugieriger Blick hinter die teilweise discountlike tapezierten Schaufenster erspäht hinter dem Kassenbattaillon bereits jede Menge Textilien. Die Lebensmittel kommen später. Schliesslich ist die Eröffnung erst am Dienstag kommender Woche. Der Auftakt am Dienstag nächster Woche, am 27. April, wird mit einem dreitägigen Eröffnungsfest begangen. Dass dazu auch cross geröstete Olma-Kalbsbratwürste frisch vom Grill gehören werden, ist erfreulich, dürfte allerdings nur bedingt darüber hinweg helfen, dass das über Jahrzehnte hinweg geschätzte Restaurant nicht mehr aktiviert wird.

Mietvertrag endet im Dezember 2013

Von den früheren 1600 Quadratmetern Nutzfläche wird etwa die Hälfte vorübergehend erneut in Betrieb genommen. Ende 2013 endet der Mietvertrag. Ab Januar 2014 kann es der Migros (finanziell) gleichgültig sein, was mit den Geschäftsräumen geschieht. Der Mietvertrag für die Räume im bisherigen Geschäftshaus endet im Dezember des Jahres 2013.

Migros-Pensionsfonds investiert 45 Millionen Franken

Bis Ende 2013 dürfte die Migros anderweitig nach Emmishofen zurück gekehrt sein: Der Pensionsfonds des nach Mitarbeitern grössten Schweizer Konzerns, zu dem neben der Einzelhandelskette auch das Tankstellennetz Migrol, die Migros-Bank, die Migros-Clubschulen, das Reise- und Beherbergungsunternehmen Hotelplan, die Kaufhauskette Globus, ein Teil der Schweizer Nahrungsmittelindustrie und neuerdings auch der Discounter Denner gehören, investiert auf einem noch unbebauten Grundstück an der Konstanzer Strasse ungefähr 45 Millionen Franken. Auf dem 6000 Quadratmeter grossen Grundstück entsteht ein Geschäftshaus mit 5800 Quadratmetern Nutzfläche, kombiniert mit einem Hochhaus für 70 Wohnungen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.