In „auto motor und sport“-Siegern steckt auch ZF

„Best Cars“ 2010 haben Technik vom Bodensee an Bord

Friedrichshafen (red) Bei „auto motor und sport“-Leserwahl sind fünf Siegermodelle mit Technik von ZF ausgestattet. VW Golf, Audi A4 und A5, Porsche Panamera und Audi Q5 – sie alle zählen zu den „Best Cars“ 2010 in ihrer Klasse. Und sie alle sind mit Antriebs- und Fahrwerktechnik der ZF ausgestattet. Darauf weist die ZF hin.

Auch im Porsche Panamera steckt ZF

Fast 100.000 Autofans beteiligten sich an der 34. Leserwahl des Fachmagazins „auto motor und sport“ und wählten in zehn Kategorien unter 326 Modellen ihre „Best Cars“ 2010. Erneut fuhren Autos mit ZF-Technik auf das Siegerpodest. Aus dem Stand katapultierte sich der Porsche Panamera an die Spitze der Luxusklasse-Gesamtwertung. Der neue Viersitzer hat viel ZF-Technik an Bord. So ermögliche ein völlig neu entwickeltes 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe extrem schnelle Gangwechsel ohne spürbare Zugkraftunterbrechung und deutliche Kraftstoffeinsparungen.

Audi mit ZF inside

In der Gesamtwertung „Mittelklasse“ holten sich der Audi A4 sowie seine Derivate Allroad und A5 über 35 Prozent der Stimmen. Damit gewann der Audi A4 erneut in dieser Kategorie. Er steht auf der gleichen Plattform wie der Audi Q5, der die Kategorie „Geländewagen“ gewann. „Beide sind mit vielen ZF-Produkten ausgestattet, wie dem schnell schaltenden 6-Gang-Automatgetriebe, Achsgetrieben, Fahrwerkkomponenten, CDC-Dämpfer, Fahrwerklager und Zweirohrdämpfer mit Stahlfeder“, heißt es aus Friedrichshafen. ZF Lenksysteme steuere die geschwindigkeitsabhängige Servotronic-Lenkung.

Die Lenkung macht’s

Der VW Golf verteidigte 2010 seinen Führungsanspruch in der Kategorie „Kompaktklasse“. Mit der serienmäßigen Elektrolenkung Servolectric von ZF Lenksysteme, einem 50:50-Gemeinschaftsunternehmen der Robert Bosch GmbH und der ZF Friedrichshafen AG, spare auch der jüngste Golf Kraftstoff. Die Servolectric benötige nur dann Leistung, wenn tatsächlich gelenkt werde. Mit der Lenkung lasse sich im Vergleich zu hydraulischen Lenkungen bis zu 0,8 Liter auf 100 Kilometer im Stadtverkehr sparen.

Foto: ZF

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.