In Götzis wilder Waschbär eingefangen

Waschbären wanderten nach Vorarlberg ein

Götzis (wak) Waschbären kommen seit einigen Jahren wieder als wildlebende Tiere in Europa vor. In Vorarlberg spazierte jetzt ein Waschbär mitten in einen 11.000 Einwohner Ort. Wie der ORF Vorarlberg berichtete, wurde ein Waschbär in Götzis entdeckt. Der Waschbär sei eingefangen und später wieder ausgesetzt worden.

Neozone erobern sich Lebensräume

Der Waschbär war nach dem Bericht des ORF offebar auf dem Dach herumspaziert. Der Waschbär wurde eingefangen und in einem Wald ausgesetzt. Waschbären leben in freier Natur eigentlich in Nordamerika. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts ist der Waschbär als „Neozoon“ auch auf dem europäischen Festland gesichtet worden. Wahrscheinlich ist, dass, Tiere aus Gehegen entkommen sind oder ausgesetzt wurden. Waschbären sind überwiegend nachtaktive Raubtiere und leben bevorzugt in gewässerreichen Laub- und Mischwäldern. Aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit leben sie zunehmend auch in Bergwäldern oder sogar in urbanen Gebieten. Gesichtet worden sind sie auch schon auf dem Pfänderrücken.  Bei dem Vorarlberger Waschbären dürfte es sich um einen wildlebenden Waschbären gehandelt haben.

Hier geht es zu einem Beitrag des ORF mit einem Film über die Waschbärrettung.

Foto: Jens Bredehorn PIXELIO www.pixelio.de

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.