Influenza kommt rechtzeitig zur Fasnacht an den Bodensee

Bodenseekreis/Kreis Konstanz. Bis zum heutigen Dienstag zählte das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg bislang 1212 Grippefälle. Die Influenzasaison hat begonnen. In der laufenden Meldewoche wurden nach Mitteilung des Regierungspräsidiums Tübingen die ersten drei Todesfälle mit dem Nachweis einer Influenza-Infektion gemeldet.

Mehr Grippefälle erwartet

Da in den nächsten Wochen noch mit einem weiteren Anstieg der Influenza-Erkrankungen gerechnet werden muss, empfiehlt das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg weiterhin die Grippe-Impfung.  Eine echte, durch das Influenza-Virus verursachte Grippe kann, wie es weiter heißt, schwer verlaufen und geht mit einer hohen Komplikationsrate vor allem bei älteren Personen und Immungeschwächten einher. Als gefürchtete Komplikation kann eine Lungenentzündung durch das Virus oder eine bakterielle Sekundärinfektion auftreten, die auch Personen ohne Immunschwäche treffen kann. Todesfälle während der Grippewelle sind in jeder Influenzasaison zu beobachten, teilte das Regierungspräsidium mit.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.