Inhaberin eines Schmuckgeschäfts in Konstanzer Altstadt überfallen

Räuber erbeuteten Schmuck im Wert von mehreren Zehntausend Euro – Geschäftsinhaberin mit Pistole bedroht

PolizeiberichtKonstanz. Zwei noch unbekannte maskierte Männer haben am Mittwochnachmittag um 14.40 Uhr ein Geschäft in der Konstanzer Altstadt überfallen und Schmuck im Wert von mehreren Zehntausend Euro erbeutet. Die Räuber hatten die Inhaberin des Geschäftes in Wessenberstraße mit einer Pistole bedroht. Das Opfer wurde beim Überfall nicht verletzt.  Das berichtet die Polizei.

Bewaffnete Täter trugen weiße Overalls

Die Täter trugen weiße Overalls und weiße Staubschutzmasken über Mund und Nase. Auf dem Rücken der Overalls ist ein blaues liegendes Dreieck aufgedruckt. Der Räuber mit der Pistole ist etwa 1,80 Meter groß und schlank. Die Pistole war schwarz. Der Mittäter war etwa 1,65 Meter groß und normal gebaut. Der Komplize hatte eine grüngraue Plastikumhängetasche bei sich.

Räuber flüchteten zu Fuß Richtung Münster

Ersten Hinweisen zufolge hatten sich die Täter bereits vor dem Überfall einige Zeit im Tatortbereich aufgehalten und sind nach dem Überfall zunächst zu Fuß Richtung Münster geflüchtet. Die Polizei bittet um Hinweise, die auch über Notruf 110 entgegengenommen werden, oder an Telefon 07531/995 0.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.