Junges Opfer flüchtete vor Schlägern

Brutale Schlägerei zwischen Jugendlichem auf der Marktstätte

Konstanz (wak) Ein 14-Jähriger und ein weiterer Jugendlicher haben am Abend des Fansnachtsdienstags auf der Konstanzer Marktstätte brutal auf einen anderen Jugendlichen eingeschlagen. Nur weil Passanten dem Opfer zu Hilfe kamen, sei Schlimmeres verhindert worden. Das berichtete die Polizei.

Attacke auf der Marktstätte

Der Vorfall ereignete sich bereits am Dienstag gegen 20 Uhr. Nach Auskunft der Polizei kam es auf der Marktstätte zu Handgreiflichkeiten zwischen Jugendlichen. Ein 14-Jähriger schlug und trat auf einen am Boden liegenden Jungen ein, so die Polizei. Dabei wurde er noch von einem weiteren Jugendlichen unterstützt. „Das beherzte Einschreiten von Passanten verhinderte Schlimmeres“, erklärte Polizeisprecher Michael Aschenbrenner. Den 14-jährigen Haupttäter konnte die Polizei am Tatort festnehmen. Noch bevor die Polizei eintraf, flüchtete aber das Opfer.Die Polizei bittet nun den Jungen, der etwa 13 bis 15 Jahre alt ist, sich bei der Polizei in Konstanz unter Telefon 07531/995-1020 zu melden.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.