Jürgen Wiedemann eröffnet Hotel in Hochhaus

Ära endet im “Barbarossa” und beginnt in luftiger Höhe neu

Konstanz (gro) Es wird das Hotel mit der schönsten Sicht über die Altstadt und den Bodensee sein: das Hotel, das Jürgen und Bärbel Wiedemann im Hochhaus Sigismundstrasse 19 eröffnen wollen. Mit der Familie Nissenbaum, den Hausbesitzern, sind die Wiedemanns, wie bestätigt wurde, bereits weitgehend handelseinig. Jürgen und Bärbel Wiedemann haben sich als Hoteliers und Gastronomen mit dem „Barbarossa“ am Obermarkt einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Doch zum Jahresende muss Wiedemann seinen Hut nehmen: Ein Spross der Eigentümerfamilie übernimmt das tradtionsreiche Haus.

Lange Tradition der Familie Wiedemann

Alfred Wiedemann, der Vater von Jürgen Wiedemann, hatte den “Barbarossa” 1966, also vor 44 Jahren angepachtet. Nach dem Tod von „Don Alfredo“ übernahm Jürgen Wiedemann Hotel und Restaurant. Zusammen mit seiner Frau Bärbel entwickelte er den “Barbarossa” zu einem der führenden Häuser in der Region.

Finanzamtbüros werden Hotelsuiten

Seit etlichen Wochen wird modernisiert und renoviert. Wiedemanns künftige Wirkungsstätte in den drei Obergeschossen des Hochhauses war bis Mitte Januar vom Finanzamt beansprucht worden, das inzwischen komplett in den Neubau am Flugplatz gezogen ist, der einst die Weltzentrale des mittlerweile an Nycomed verkauften Altana-Pharma-Konzerns werden sollte. Die Eigentümer des Hochhauses in der Sigismundstrasse haben den Auszug genutzt, um die oberen Geschosse zu renovieren und zu modernisieren. Diese Arbeiten laufen inzwischen bereits seit etlichen Wochen.

Einst war dort oben das „Panorama“

Schon einmal war dort, hoch oben über der Sigismundstrasse, ein Hotel: das „Panorama“, das später geschlossen und in Büroräume umgewandelt wurde. Die Planungen für das neue Hotel sehen einen Komplex mit rund 35 Zimmern vor. Ganz oben sollen die Rezeption und die Frühstücksräume eingerichtet werden. Die Hauseigentümer und die Hoteliersfamilie hoffen, dass die Stadtverwaltung mitzieht und dass die notwendigen Genehmigungen baldmöglichst erteilt werden.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.