Jury ermittelte besten „Müller-Thurgau“ und nennt die Gewinner

Wunderschöne, feinduftige, fruchtige, modern gemachte Müller-Thurgau-Weine prämiert

Salem. 216 Weine haben dieses Jahr um die Gunst von 24 Juroren und die Auszeichnung „bester Müller-Thurgau“ gekämpft. 105 stammten aus Baden, davon 39 vom Bodensee. Im prächtigen Bibliothekssaal des Schlosses Salem sind bei einer festlichen Weinprobe jetzt die Sieger des siebten Internationalen Müller-Thurgau-Wettbewerbs geehrt worden. Unter den Gewinnern waren auch der 2010er Hagnauer Burgstall „Felchen“vom Winzerverein Hagnau und der 2010er Meersburger Bengel Müller-Thurgau QbA vom Staatsweingut Meersburg.

Hermann Müller aus dem Kanton Thurgau

Seinen Namen hat der Wein, den Weinfreunde im Sommer gern auch als leichten Alltagswein genießen, weil ihn einst der Schweizer Hermann Müller aus dem Kanton Thurgau gezüchtet hat. Der Müller-Thurgau zählt längst zu den typischen Bodensee-Weinen. Und rund um den Bodenseee bauen Winzer hervorragende Weine an – nicht nur aber auch den Müller-Thurgau. Meist kultivieren sie die Rebsorten Spätburgunder, Weißburgunder oder eben Müller-Thurgau. Der See beeinflusst das Klima, das Weinbau begünstigt. Der Müller-Thurgau gilt als der Seewein überhaupt. Mehr als die Hälfte aller Reben am See sind Müller-Thurgau.

39 Weine vom Bodensee im Wettbewerb

Veranstalter des alljährlichen Müller-Thurgau Wettbewerbs ist der Verein BodenseeWein e.V., in dem sich die deutschen Bodenseewinzer zusammengeschlossen haben. Der Vorsitzende, Dr. Jürgen Dietrich vom Staatsweingut Meersburg, zog eine positive Bilanz des Wettbewerbs. „Die Organisation der Verkostung hat reibungslos funktioniert. Alle beteiligten Mitglieder sowie die Verkoster haben professionell und harmonisch zusammengearbeitet.“ 216 Weine und ihre Erzeuger haben dieses Jahr um die Gunst der 24 Juroren gekämpft: 105 stammten aus Baden, davon 39 vom Bodensee, 35 aus Franken, 31 aus Württemberg, davon 21 vom Bodensee, elf aus der Schweiz, davon einer aus dem Rheintal, einer aus dem Kanton Graubünden, fünf  aus Schaffhausen, einer aus dem Zürcher Weinland und zwei aus dem Thurgau. Erfreulich aus Sicht des Veranstalters war die „gute Beteiligung“ von Weingütern aus „Übersee“, aus der Schweiz, aus Österreich, Liechtenstein und sogar aus Ungarn und Italien. Der Bodensee als einziges internationales Weinbaugebiet der Welt sei prädestiniert für die Austragung eines internationalen Wein-Wettbewerbs, sagen die Veranstalter.

Besseres Image für Müller-Thurgau

Die Idee, die ursprünglich hinter dem Wettbewerb stand, war, den Müller-Thurgau ins Gespräch zu bringen und die Sorte positiv zu besetzen. Die Winzer vom Bodensee sind der Meinung, dass der Müller-Thurgau ein besseres Image verdient hat. Sie wollen die Konsumenten davon überzeugen, dass es neben billiger Massenware – die es im übrigen auch bei anderen Rebsorten gibt – wunderschöne, feinduftige, fruchtige, modern gemachte Müller-Thurgau-Weine gibt, für die es sich nach Überzeugung der Weinkenner lohnt, den einen oder anderen Euro mehr auszugeben. Weine für den Discount und Literflaschen waren vom Wettbewerb denn auch generell ausgeschlossen.

Die Sieger des Wettbewerbs

Kategorie 1 (trocken < 12,0%vol):

3. Platz:

Weingut Juliusspital, Würzburg

2010erJuliusspital

Müller-Thurgau QbA trocken – Bio

Franken

2. Platz:

Winzerverein Hagnau e. G.

2010er Hagnauer Burgstall „Felchen“

Müller-Thurgau QbA trocken

Baden, Bodensee

1. Platz:

Weingut Willibald Klüpfel, Thüngersheim

2010er Thüngersheimer Johannisberg

Müller-Thurgau QbA trocken

Franken

Kategorie 2 (trocken > 12,0%vol):

3. Platz:

Weingut Claus, Lottstetten-Nack

2010er Nacker

Müller-Thurgau QbA trocken

Baden, Bodensee

2. Platz:

Weingut Michael Fröhlich, Escherndorf

2010er frank & frei

Müller-Thurgau QbA trocken

Franken

1. Platz:

Kaiserstühler Winzerverein Oberrotweil e. G.

2010er Oberrotweiler

Rivaner QbA trocken

Baden, Kaiserstuhl 5

Kategorie 3 (halbtrockene Weine)

3. Platz:

Friedrich Kiefer KG, Eichstetten

2010er Kaiserstuhl

Rivaner QbA feinherb

Baden, Kaiserstuhl

2. Platz:

Durbacher Winzergenossenschaft e. G.

2010er Müller-Thurgau Kabinett

Baden, Ortenau

1. Platz:

Winzergenossenschaft Kiechlinsbergen e. G.

2010er Kiechlinsberger Ölberg

Müller-Thurgau QbA

Baden, Kaiserstuhl

Kategorie 4 (liebliche Weine)

3. Platz:

Weingut Bungert-Mauer, Ockenheim

2010er Binger St. Rochuskapelle

Müller-Thurgau Kabinett

Rheinhessen

2. Platz:

Winzergenossenschaft Jechtingen am Kaiserstuhl e. G.

2010er Jechtinger Steingrube

Müller-Thurgau Kabinett

Baden, Kaiserstuhl

1. Platz:

Staatsweingut Meersburg

2010er Meersburger Bengel

Müller-Thurgau QbA

Baden, Bodensee 6

Kategorie 5 (edelsüße Weine)

3. Platz:

Winzergenossenschaft Königschaffhausen e. G.

2009er Hasenberg

Müller-Thurgau Beerenauslese

Baden, Kaiserstuhl

2. Platz:

aagne, Familie Gysel, Hallau

2010er aagne oro dolce

Schaffhausen

1. Platz:

Winzergenossenschaft Jechtingen am Kaiserstuhl e. G.

2009er Jechtinger Steingrube

Müller-Thurgau Trockenbeerenauslese

Baden, Kaiserstuhl

Kategorie 3 (halbtrockene Weine)

3. Platz:

Friedrich Kiefer KG, Eichstetten

2010er Kaiserstuhl

Rivaner QbA feinherb

Baden, Kaiserstuhl

2. Platz:

Durbacher Winzergenossenschaft e. G.

2010er Müller-Thurgau Kabinett

Baden, Ortenau

1. Platz:

Winzergenossenschaft Kiechlinsbergen e. G.

2010er Kiechlinsberger Ölberg

Müller-Thurgau QbA

Baden, Kaiserstuhl

Kategorie 4 (liebliche Weine)

3. Platz:

Weingut Bungert-Mauer, Ockenheim

2010er Binger St. Rochuskapelle

Müller-Thurgau Kabinett

Rheinhessen

2. Platz:

Winzergenossenschaft Jechtingen am Kaiserstuhl e. G.

2010er Jechtinger Steingrube

Müller-Thurgau Kabinett

Baden, Kaiserstuhl

1. Platz:

Staatsweingut Meersburg

2010er Meersburger Bengel

Müller-Thurgau QbA

Baden, Bodensee 6

 

Kategorie 5 (edelsüße Weine)

3. Platz:

Winzergenossenschaft Königschaffhausen e. G.

2009er Hasenberg

Müller-Thurgau Beerenauslese

Baden, Kaiserstuhl

2. Platz:

aagne, Familie Gysel, Hallau

2010er aagne oro dolce

Schaffhausen

1. Platz:

Winzergenossenschaft Jechtingen am Kaiserstuhl e. G.

2009er Jechtinger Steingrube

Müller-Thurgau Trockenbeerenauslese

Baden, Kaiserstuhl

Fotos: wak

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.