K9 in Konstanz präsentiert: 65. SplitterNacht im K9

Nach der Fastnacht kommen die Clowns und die Wadelbeißerischen – Kabarett im K9

Konstanz. Die Fastnacht ist vorbei und endlich gibt es wieder etwas zu lachen. Das K9 in Konstanz präsentiert seine 65. SplitterNacht. Durch den Abend führt der bayerische Liedermacher, Radikalpoet und Extremgrantler Christoph Weiherer. Los geht’s am Donnerstag, 10. März, 20 Uhr.

 

Schönen Gruß an Karl Valentin

 

Ein Liedermacher – mit dem Sprachwitz eines Karl Valentin. Weiherer zeigt, was bayerisches Liedgut sein kann: liebevoll, lustig, aufrüttelnd, mahnend und gerade. Mit Gitarre und Mundharmonika und den Hosentaschen voll mit Texten. Er will auffallen und tut das in sympathischer, ungehobelter, urbayerischer Art und Weise. Ein langhaariger Liederbombenleger. Nach dem Erfolgsalbum „scheiße schrein!“ folgt demnächst seine neue CD „Offline“.

 

Schweizer Zauberer „Mägic Henä“

 

Im Programm gibt’s außerdem wieder Zauberei, Clowntheater, Lieder und viel Musik. Der Schweizer Schauspieler und Musiker Markus Schrag schlüpft in die Rolle eines Magiers. Als „Mägic Henä“ aus Hasle Rüegsau im Emmental versucht er, das Publikum als großer Zauberer zu begeistern. Leider klappt das nicht immer, aber Mägic Henä lässt sich nicht aus der Ruhe bringen.

 

Wadelbeißerisches Kabarett

 

Der Münchner Liedermacher Markus Nagy würzt seine Lieder mit ansteckend lustigen Geschichten. Mit wadelbeißerischem Kabarett und mitreißendem Gesang mit Gitarre und Mundharmonika und einem abwechslungsreichen Repertoire vom Blues, Rock, bayerischem Jazz und Reggea bis zur Volksmusik begeistert er nicht nur seine bayerischen Fans.

 

Newcomer aus Konstanz

 

Ganz junge Musiker aus Konstanz kommen als Trio „Flauticello“ auf die Bühne. Mit zwei Querflöten und einem Cello werden sie Stücke von Joseph Haydn vortragen. Roland Kaim, bekannt als Clown Ninio, tritt als Pantomime mit dem lustigen Stück „Die Katze“ auf. „Die Katze“ und auch andere heitere und nachdenkliche Kurzgeschichten für Pantomime schreibt Roland Kaim selbst und führt sie auch auf.

 

Von Poetry Slam zur SplitterNacht

 

„Texte und Lieder in sicherer Distanz zum Belanglosen; die Stücke sind allesamt verwegen und verschlagen“. So beschreibt der Berliner Liedermacher und Slampoet Jan Koch seine Werke. Jan Koch ist übrigens nicht zum ersten Mal in Konstanz: Als Gast einer Poetry Slam Veranstaltung war er bereits im Stadttheater Konstanz zu sehen.

 

Fotos im K9

 

Am selben Abend wird im K9-Foyer die Fotoausstellung „Schnappschüsse rund um den See“ von Giuseppe Didomenico eröffnet. Die Hauptrolle spielt hier der Bodensee im Stimmungswechsel zwischen Gewitterfronten und Abendsonne. Das endgültige Programm steht wie immer erst am Abend fest. Für das typische Flair des Varietétheaters sorgt die Pianistin Lena.

httpv://www.youtube.com/watch?v=UoTL8oTN350

Sämtliche Angaben sind ohne Gewähr, die Auftritte sind unzensiert, und mit Überraschungen ist jederzeit zu rechnen.

Eintritt: Vorverkauf: 5/4/4 €, Abendkasse: 7/6/5 € Kartenreservierung info@k9-kulturzentrum.de oder Tel 07531-16713

 

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.