Kampfkandidatur bei Ersatzbewerber-Wahl

CDU Wahlkreismitgliederversammlung im Bodenseekreis wählt Landtagskandidaten

Bodenseekreis (wak) Die CDU im Bodenseekreis wählt am Freitag, 18. Juni, ihren Landtagskandidaten sowie den Ersatzbewerber oder die Ersatzbewerberin für den Wahlkreis 67 Bodensee. Erneut antreten wird der der frühere Verkehrsminister des Landes und langjährige Landtagsabgeordnete, Ulrich Müller. Müller ist 65 Jahre alt. Als Zweitkandidaten bewerben sich bei der CDU der Polizeibeamte Peter Köstlinger aus Meersburg und die CDU-Kreisvorsitzende Sylvia Zwisler.

Ersatzkandidaten spekulieren aufs „Nachrücken“

Noch einmal stellt sich Ulrich Müller zur Wahl. Der 65-Jährige will in den 15. Landtag von Baden-Württemberg einzuziehen. Spannend wird die Nominierung vor allem wegen der Kampfkandidatur zwischen Köstlinger und Zwisler. Einspringen müsste der Zweitkandidat oder die Kandidatin, sollte der Landtagskandidat ausfallen. Besonders attraktiv ist die Ersatzkandidatur im Bodensee-Kreis dieses Mal aber, da die Bewerber darauf spekulieren könnten, Ulrich Müller im Laufe der Legislaturperiode beerben zu können, falls dieser sein Mandat vorzeitig niederlegen sollte.

CDU-Wahl in Friedrichshafen

Die Mitgliederversammlung kommt am Freitag, 18. Juni, um 20 Uhr (Saalöffnung: 19 Uhr) in der Rotach-Halle in Friedrichshafen-Ailingen, Leonie-Fürst-Str. 6. zusammen. Zum Wahlkreis 67 Bodensee gehören die Gemeinden Bermatingen, Daisendorf, Deggenhausertal, Eriskirch, Frickingen, Friedrichshafen, Hagnau am Bodensee, Heiligenberg, Immenstaad am Bodensee, Kressbronn am Bodensee, Langenargen, Markdorf, Meersburg, Oberteuringen, Owingen, Salem, Sipplingen, Stetten, Überlingen und Uhldingen-Mühlhofen des Landkreises Bodenseekreis.

Wetzel (FDP) und Zeller (SPD) bereits „gesetzt“

Fest steht bereits, dass im Wahlkreis 67 Bodensee außerdem der FDP-Landtagsabgeordnete Hans-Peter Wetzel und der SPD-Landtagsabgeordnete Nobert Zeller wieder antreten. Zeller wurde bereits am 10. Mai bei einer Kreismitgliederversammlung gewählt. Bündnis 90/Die Grünen wählen ihren Landtagskandidaten oder ihre Kandidatin erst im Juli.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.