Kind bei Unfall an Abfahrt Konstanzer Radbrücke verletzt

Radfahrer stößt mit Kind bei Fuß- und Fahrradbrücke zusammen

Konstanz. Ein siebenjähriges Kind ist beim Zusammenstoß mit einem 23 Jahre alter Fahrradfahrer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich auf der rechtsrheinischen Seite der Fußgänger- und Fahrradbrücke. Weil viele Fahrradfahrer über die Brücke fahren, herrscht beim Herosépark oft dichter Fahrradverkehr. Wegen einer Baustelle mussten zuletzt auch Fußgänger den Fahrradweg benutzen, was immer wieder zu gefährlichen Situationen geführt hat.

Unfall beim Herosépark

Am Dienstagabend gegen 18.15 Uhr stieß an der viel befahrenen Stelle ein von der Altstadt über die Fußgänger- und Fahrradbrücke in Richtung Petershausen fahrender Radfahrer mit einem Kind zusammen. Der Radler stürzte kopfüber auf den Radweg. Das siebenjährigen Mädchen wurde vom Fahrradlenker getroffen und zog sich eine Platzwunde am Hinterkopf und eine Schnittwunde an einem Knie zu. Nach ambulanter Behandlung konnte das Kind die Klinik wieder verlassen. Der Radfahrer zog sich nur kleinere Schrammen zu. Der Radler war an einer Gruppe Jugendlicher vorbei gefahren, die rechts neben der Brücke im Gras stand. Plötzlich sei das Kind hinter der Gruppe hervor auf den Radweg gelaufen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.