Kinderdisco mit Volker Rosin für Förderverein Kinderklinik Konstanz

Konstanzer Kinderkonzert Volker RosinKonstanz. Am Freitag, 10. Mai, wird Volker Rosin um 14.30 Uhr ein Kinderkonzert im Konstanzer Konzil geben. Er ist der unumstrittene „König der Kinderdisco“. Seit über 30 Jahren aktiv hat er über 30 Alben veröffentlicht, mehr als drei Millionen Tonträger und über eine halbe Million Spiel- und Liederbücher verkauft. Mit seinen Hits wie „Das singende Känguru“, „Der Gorilla mit der Sonnenbrille“ und „Hoppelhase Hans“ hat Volker Rosin schon ganze Generationen vereinen können.

Kinder lieben die Mitmachlieder

Seine Lieder, die auch in Schulbüchern nachgedruckt wurden, werden heute in Kindergärten und Schulen in ganz Deutschland und in vielen Ferienclubs europaweit gesungen und getanzt. Die von ihm mitkonzipierte Sendung KiKA Tanzalarm gehört zu den erfolgreichsten Eigenproduktionen des deutschen Kinderfernsehens. Bei seinen Live-Konzerten begeisterte er in den letzten 10 Jahren mehr als 7.500.000 Kinder und Eltern mit seinen Mitmachliedern. All dies macht den gelernten Kindergärtner und Diplom-Sozialpädagogen zu einem der erfolgreichsten Kinderliedermacher Deutschlands. 2010 wurde sein langjähriges Engagement für Bewegung und Gesundheit sogar durch die offizielle Umbenennung der städtischen Gemeinschaftsgrundschule Arnstadter Weg in Düsseldorf in „Volker Rosin Schule“ gewürdigt.

Einnahmen an Förderverein Kinderklinik Konstanz

Sponsor und Veranstalter ist Alexander Baum von Baum Immobilien. Sämtliche Einnahmen gehen zugunsten des Fördervereins Kinderklinik Konstanz. Dieser finanziert u. a. Clownbesuche und Kunstpädagogik, um eine kindgerechte und freundliche Atmosphäre für Kinder in der Klinik zu schaffen. Der Eintrittspreis beträgt im VVK € 8,- und an der Kasse: € 10,- (Kinder bis 2 Jahren haben freien Eintritt). Karten sind an allen Tourist – Infos Deutschland, in der Kinderklinik Konstanz oder unter www.baum-immobilien.de erhältlich.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.