Klassiker vor dem Tettnanger Amtsgericht: Verurteilter flüchtet

Geflüchteter U-Häftling wieder festgenommen – 29-Jähriger jetzt in Justizvollzugsanstalt

PolizeiberichtBodenseekreis. Zum Feierabend gibt es heute noch eine Folge königlich-bayerisches oder schwäbisches Amtsgericht. Dort hat heute Mittag ein Verurteilter das Weite gesucht. Raus aus dem Gerichtssaal und erst einmal ab durch die Mitte. Mittlerweile sitzt der Delinquent in einer Justizvollzugsanstalt ein.

19-Jähriger entwischte bei Gericht

Nicht lange währte die Flucht eines 29-jährigen Untersuchungshäftlings, der am Montagmittag, gegen 12.10 Uhr nach der Urteilsverkündung vor dem Amtsgericht aus dem Gerichtssaal im Neuen Schloss in Tettnang zu Fuß geflüchtet war. Polizei, Beamten der Bundespolizei und des Zolls sowie ein Polizeihubschrauber suchten nach dem Geflüchteten. Eine Streifenwagenbesatzung der Bereitschaftspolizei hat dann, wie die Polizei mitteilte, den Flüchtigen gegen 14 Uhr in Pfingstweid bei Tettnang dingfest gemacht. Der 29-Jährige, der sich widerstandslos festnehmen ließ, wurde nach Mitteilung der Polizei in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.