Knapp 60 Plakate für Erotikmesse in Konstanz gestohlen

Mitbewerber hängte die Werbung des Konkurrenzunternehmens ab

Zwei Frauen blutend in Obstplantage gefunden.Konstanz. In Konstanz sind 50 bis 60 Werbeplakate verschwunden, die auf eine Eroktikmesse hinweisen sollten. Offenbar hatte sie ein Mitbewerber abgehängt. Das berichtete die Polizeidirektion Konstanz.

Schluss mit Wild-West vor Erotikmesse

Am Mittwoch dieser Woche hatte ein Mitarbeiter eines Unternehmens in Konstanz etwa 50 bis 60 Werbeplakate für eine Erotikmesse aufgehängt. Als der Geschäftsführer einen Tag später, am Donnerstagmorgen, durch Konstanz fuhr, stellte er fest, dass alle Plakate verschwunden waren. Er beauftragte darauf hin zwei Mitarbeiter erneut Plakate aufzuhängen. Gegen 13 Uhr, beobachteten diese Mitarbeiter dann auf dem Parkplatz eines größeren Einkaufsmarktes einen Mann wie er vier Plakate wieder abhängte, so die Polizei. Bei dem Mann soll es sich um einen Mitarbeiter eines Mitbewerbers gehandelt haben. Ein Gerichtsbeschluss hat jetzt das Wild-West-Plakateabhängen beendet. Eine gerichtliche Verfügung regelt nun, dass die Konkurrenz bis nach den Veranstaltungen keine Plakate des Mitbewerbers mehr abhängen darf . Bei Verstößen müsste der Schuldige für jedes abgehängte Plakat 1000 Euro bezahlen. Die Polizei ermittelt zudem wegen Diebstahls.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.