Konstanz bekommt für Konzil Umfeld Geld aus Tourismusförderung

Zuerst das Konzil und jetzt das Umfeld

Zuerst das Konzil und jetzt das UmfeldKonstanz. Das Land Baden-Württemberg wird im Rahmen des Tourismusinfrastrukturprogramms 2013 die Umgestaltung des Konzilvorplatzes in Konstanz mit einem Zuschuss in Höhe von 133.650 Euro fördern. Das teilte der Landtagsabgeordnete Siegfried Lehmann mit. Er sagte: „Mit der Förderung durch das Land wird dieser wichtige Platz insbesondere für das im kommenden Jahr anstehende Konziljubiläum deutlich aufgewertet.“ Neben den Förderschwerpunkten „energetische Sanierung“ und „sanfter Tourismus“ stelle das Förderprogramm dieses Jahr die Steigerung der Erholungs- und Erlebnisqualität der Tourismuskommunen in den Fokus. 

 Konzilumfeld soll 2014 fertig sein

Nachdem das Konzil saniert und ein neuer Speicherraum eingerichtet worden ist, kann die Stadt Konstanz jetzt auch das Umfeld des Konzils aufwerten. Noch vor Beginn der Konziljubiläumsfeierlichkeiten in den Jahren 2014 bis 2018 möchte die Stadt Konstanz das hierbei zentral gelegene Konzilumfeld neugestalten. Im Rahmen des Tourismusinfrastrukturprogramms wird das Land Baden-Württemberg die geplante Sanierung mit einer Summe von 133.650 € fördern. „Ich freue mich ausdrücklich, dass Konstanz im Rahmen der umfangreichen Vorbereitungen für das Konziljubiläum in den Genuss der Landesfördermittel kommen wird“, begrüßt der Konstanzer Landtagsabgeordnete Lehmann die Förderzusage. „Dieser Platz ist für das touristische Erleben der Stadt wesentlich – natürlich auch über die Konzilfeierlichkeiten hinausgehend.“

Land verteilt 6,6 Millionen Euro

Insgesamt fördert das Land im Jahr 2013 die Investitionen in Tourismusinfrastruktur durch das Tourismusinfrastrukturprogramm in Höhe von über 6,6 Mio. Euro.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.