Konstanz entscheidet heute über Silvesterfeuerwerksverbot

SPD: „Begrenztes Böllerverbot ist keine Spaßbremse“ – Bürgeramt für Verbot

Konstanz. Tübingen, Villingen-Schwenningen, Rottweil und Esslingen tun es. Heute entscheidet der Konstanzer Gemeinderat, ob auch in der Konstanzer Altstadt ein Silvesterfeuerwerksverbot gelten soll. Nach dem verheerenden Altstadtbrand vom 23. Dezember vergangenen Jahres gibt es auch in Konstanz eine neue Einschätzung des Risikos. Der Gemeinderat berät auf Antrag der SPD-Fraktion erstmals über ein begrenztes Feuerwerksverbot in der Konstanzer Altstadt. Hintergrund ist zudem eine geänderte Rechtslage. Seit 2009 ist es verboten, in „unmittelbarer Nähe von Fachwerkhäusern“ Feuerwerkskörper abzubrennen.

Konstanzer Altstadt verdient besonderen Schutz

Stadtrat Jürgen Puchta sagte über die Initiative der SPD: „Ein begrenztes Verbot von Feuerwerkskörpern ist keine Spaßbremse.“ Die Konstanzer Altstadt sei von unschätzbarem historischem und kulturellem Wert, sie verdiene daher besonderen Schutz.

SPD folgt mit Vorschlag dem Städtetag

Auf den ersten Blick sei oft nicht zu erkennen, ob es sich bei Gebäuden um schützenswerte Fachwerkhäuser handele. Außerdem sei die Flugbahn von Feuerwerkskörpern nicht immer kalkulierbar. Dies mache es nicht einfach, die gesetzliche Vorgabe durchzusetzen. Puchta spricht sich daher dafür aus, eine begrenzte feuerwerksfreie Zone in der Altstadt festzulegen. Dies entspreche auch einer Empfehlung des baden-württembergischen Städtetags.

Böllerverbot für Silvester 2011

Eine Reihe von Städten schützt ihre Altstädte bereits mit einem Feuerwerksverbot. Die Erfahrung von dort zeige, die Menschen feiern genau so fröhlich Sylvester wie anderswo, sagt Puchta. Der Konstanzer Oberbürgermeister Horst Frank hat in Sachen Böllerverbot im Januar die Fachämter gebeten, Stellung zu nehmen. Beteiligt waren Bürgeramtsleiter Hans-Rudi Fischer und der Konstanzer Stadtbrandmeister Dieter Quintus. Das Bürgeramt möchte nun ein Feuerwerksverbot für Silvester 2011.

Foto: Archiv wak

 

2 Kommentare to “Konstanz entscheidet heute über Silvesterfeuerwerksverbot”

  1. Bolle Knallquist
    24. März 2011 at 11:00 #

    Das Haus auf dem Foto wurde von einem brennenden Adventskranz in Flammen gesetzt. Es wäre konsequent, ab sofort auch Adventskränze zu verbieten. Wann man schon dabei ist: Bitte auch noch Zigaretten im Schlafzimmer verbieten, Elektrogeräte verbieten, Autos verbieten, Arbeiten im Haushalt verbieten. Alles gefährlich. Von den kopflosen Panikexperten hätte ich gerne einmal diese Frage beantwortet: Wie oft konnte eigentlich als Ursache für die 200.000 jährlichen Wohnungsbrände ein Böller ausgemacht werden?

  2. wak
    24. März 2011 at 11:22 #

    @Bole Knallquist Sie irren. Die Brandursache des Konstanzer Altstadtbrandes teht noch nicht fest. Über einen Adventskranz als mögliche Brandursache wurde lediglich spekuliert. Fakt ist: Der Schaden ist immens. Bis ein neues Haus an der Ecke Kanzlei- und Hussenstraße steht und keine Wunde mehr in der Altstadt klafft, wird es Ende 2012. Ihrem Kommentar entnehme ich ansonsten, dass Sie nicht in der Altstadt mit ihren engen Gassen wohnen, in der Silvesterrakten mit unkalkulierbaren Flugbahnen ein beträchtliches Risiko sind.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.