Konstanz jenseits des Lago

In der Zollernstraße schaffen Inhaber geführte Geschäfte Aufenthaltsqualität

Konstanz (wak) Das Motto heißt „mitten drin in Konstanz“. Mitten drin meint in Konstanz nicht zwangsläufig das Lago und auch nicht unbedingt die Marktstätte, sondern die Zollernstraße. Hier finden sich noch etwa 25 Inhaber geführte Geschäfte. Am Samstag lädt die Zollernstraße zu einen Straßenfest ein – klein, fein und gern ein bisschen exklusiv.

Filialisten sind draußen geblieben

„Filialisten gibt es hier nicht“, sagt Claus Schmidt, der das Fest mit organisiert hat. Die Inhaber geführten Geschäfte in der Straße heißen Dolce Vita Coffee Shop, Free Willy, Holz+Holz, Second Heaven oder Wohnform. Zu Hause sind hier Goldschmiede, ein Ofenbauer, eine Schmuckwerkstatt oder eine Schneiderei und es gibt zum Beispiel eine Apotheke. Espresso und manchmal auch Prosecco wird hier auf der Straße getrunken.

Klassische Musik auf der Piazza

Wer von den Konstanzer „Haupteinkaufsstraßen“ abkommt und sich zufällig in die Zollernstraße verirrt, ist spontan begeistert von der Leichtigkeit und dem Charme, den die Straße verströmt. Am Samstag, 15. Mai, verwandelt sich das Quartier in eine Piazza. 40 weiße Sonnenschirme prägen das Bild. Aus acht Lautsprechern kommt leise – klassische – Musik. „Bratwust und Bier aus Pappbechern gibt es nicht“, sagt Claus Schmidt. In der Zollernstraße darf es gern ein bisschen exklusiver sein. Jeder Geschäftsinhaber entscheidet individuell, was er am Samstag seinen Gästen offeriert.

Abseits der Fußgängerzone

Unter dem Lago leidet die kleine feine Straße, die eine hohe Aufenthaltsqualität bietet, nicht. Die Besucher kommen nur ein bisschen später, sagt Schmidt. „So ab 12 Uhr und 13.30 Uhr samstags.“ Die Werbegemeinschaft halte zusammen. „Wir stehen im Sommer gern mal zusammen draußen und trinken einen Prosecco miteinander.“ Qualität und Atmosphäre ist den Inhabern der Geschäfte offenbar wichtiger als die Massen in ihre Straße in der Konstanzer Altstadt zu lotsen. So gesehen ist die kleine feine Zollernstraße vielleicht sogar ein Geheimtipp – so wie es ansonsten auch die Niederburg ist, die jeweils einmal im Monat zu Gassenfreitagen in den ältesten Konstanzer Stadtteil einlädt.

Zollernstraßenfest, Samstag, 15. Mai, 10 bis 18 Uhr in der Zollernstraße in Konstanz.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.