Konstanzer Baskets vor ihrer Heimspielpremiere in der 2.Bundesliga ProB

Mit Hilfe von Namenssponsors „ifm“ US-Center Robinson Louisme im Konstanzer Team – Favoriten kommen aus Ulm

Konstanz. Retter, Fans und alle, die sich neu für Basketball interessieren, sind am Mittwoc, 3. Oktober, in der Konstanzer Schänzlehalle richtig. Zum Auftakt der 2.Bundesliga ProB 2012/2013 begrüßen die Konstanzer Basketballer am kommenden Mittwoch um 17.30 Uhr das Farm-Team des Deutschen Vizemeisters ratiopharm Ulm, die Weißenhorn Youngstars, in der Schänzle-Halle. Hier der Vorbericht von Lars Menck von der Geschäftsstelle Basketball Konstanz.

 Baskets treten gegen Spitzenmannschaft an

Die Konstanzer Basketballer sind zurück im Bundesligageschäft. Nach der gewonnen Meisterschaft in der vergangenen Regionalligasaison schenken sie ihren eigenen Spielern das Vertrauen und versuchen mit der identischen Mannschaft das Unmögliche möglich zu machen. Dank des neuen Namenssponsors „ifm“ konnte Trainer Marko Radulovic kurz vor Saisonstart auch das letzte fehlende Puzzlestück einfügen und mit dem US-Center Robinson Louisme den besten, aber bis dahin nicht bezahlbaren, Spieler zurück an Bord holen. Vor ihrem einmaligen Publikum wird die aus vielen Eigengewächsen bestehende Mannschaft nun versuchen, dem haushohen Favoriten ein Bein zu stellen und sich mit einer aufopferungsvollen Leistung zu präsentieren. Der Gegner ist bereits ein alter Bekannter aus Regional- und Zweitligazeiten, wobei sich im Sommer viel verändert hat.

Ulm kaufte sich top Team zusammen

Nach der Übernahme des zuvor noch eigenständigen Weißenhorner Zweitligaclubs in diesem Sommer begaben sich die Ulmer Verantwortlichen auf eine deutschlandweite Einkaufstour, um dem neu gewählten Namen ihres Nachwuchsprogramms „Youngstars“ die nötige Substanz zu verleihen. Zurück kamen sie mit den 92er Jahrgängen Daniel Theis (Phantoms Braunschweig), Till-Joschka Jöhnke (Bayer Leverkusen) und Kay Gausa (Rist Wedel), die trotz ihres jungen Alters allesamt bereits wichtige Leistungsträgerrollen in der ProB eingenommen hatten. Gemeinsam mit dem ehemaligen Konstanzer Marcel Heberlein, Femi Olidapo und dem 2,10 Meter großen Center Andreas Wenzl wurden die Talente mit Doppellizenzen für die 1. und 2.Bundesliga ausgestattet. Dazu sorgte das Ulmer Farmteam mit der Verpflichtung des 32 jährigen gestandenen Erstligacenters Maksym Shtein vom BBC Bayreuth für eine echte Sensation.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.