Konstanzer Baskets vor Retter-Spiel: Jetzt oder vielleicht nie wieder

Basketballer steigen in nächst höhere Liga auf – Ohne Sponsor verabschieden sich die Meister aus dem Spielbetrieb

Konstanz. Es ist bitter. So erfolgreich waren die Baskets noch nie.  Trotzdem könnte die Meisterfeier in der Konstanzer Schänzle-Halle zu einer Abschiedsgala werden. Am morgigen Samstag, 28. April, um 20 Uhr wird in der Konstanzer Schänzle-Halle Basketball-Geschichte geschrieben, auch wenn noch keiner so richtig weiß, wie das Drehbuch aussehen wird. Das Problem: Die Baskets haben ihren Hautsponsor und Namensgeber verloren.

Letztes Spiel der HolidayCheck Baskets Konstanz

Die HolidayCheck Baskets Konstanz haben zum ersten Mal in ihrer insgesamt sechsjährigen Regionalligazugehörigkeit die Meisterschaft gewonnen und bestreiten am Samstag gegen die Baskets Völklingen-Warndt ihr letztes Saisonspiel am Schänzle. Während sich die Konstanzer Basketballer damit sportlich für die 2.Bundesliga ProB qualifiziert haben, stehen sie nach dem Ausstieg von mindestens zwei Sponsoren, darunter mit Namensgeber HolidayCheck auch die größte Position, jedoch vor dem finanziellen Aus.

Nie wieder Basketball

Zwei Optionen ergeben sich aus dieser Situation. Entweder es wird ein realistischer Mindestetat auf die Beine gestellt und die Mannschaft startet kommende Saison in der ProB, oder es finden sich nicht genügend neue Sponsoren und die Mannschaft muss im schlimmsten Fall sogar komplett vom Spielbetrieb zurückgezogen werden. So oder so wird es das vorerst letzte von vielen packenden Regionalliga-Duellen der Konstanzer Basketballer in der Schänzle-Halle.

Retter-Spiel und Meisterfeier

Die kommende Partie wird also zu einer Kombination aus Retter-Spiel und Meisterfeier, wobei sich die Baskets mit einem großen Programm rund ums Spiel vom, wie es in einer Pressemitteilung heißt, „unbestritten besten Publikum der Liga“ verabschieden wird. Manager Christian Lipski, der sich nach dem Spiel im Foyer gemeinsam mit Trainer Marko Radulovic im offenen Dialog den Fragen der Besucher stellen wird: „Wir hoffen dass so viele Menschen wie möglich in die Halle kommen um der Stadt und der ganzen Region zu zeigen, was in Sachen Spitzensport in Konstanz möglich ist!“

Zartes Pflänzchen Hoffnung

Zudem werden die ersten Erfolgsmeldungen von der Sponsorenfront vermeldet. Ein zusätzlicher Hauptsponsor und weitere Sponsoren und Unterstützer haben sich bereits gefunden. Lipski sagte dazu: „Es sind die ersten wichtigen Schritte zum allerdings noch weit entfernten Ziel.“ Auch Privatpersonen können im übrigen einen Teil zur Rettung beitragen. Die Retter- und Dauerkarten für die kommende Bundesliga-Saison werden ebenfalls am Samstag zum Verkauf angeboten.

Drehbuch noch ohne Happy End

Für die richtige Atmosphäre bei der anschließenden Meisterschaftsfeier sorgt, neben einem DJ im Foyer, auch Sponsor Rothaus. Dieser gibt zur Feier des Tages einen aus, wobei es das bekannte Tannenzäpfle auch ohne Alkohol geben wird. „Es sollte ein denkwürdiges Ereignis werden, an das man sich auch in vielen Jahren noch erinnern wird. Egal wie das Drehbuch letztendlich aussehen wird“, so die Baskets in ihrer Medienmitteilung.

Hier geht’s zu den Baskets. www.basketball-konstanz.de

Hier geht’s zu Nachgefragt bei Christian Lipski, Geschäftsführer HolidayCheck Baskets Konstanz http://www.aktuelles-bodensee.de/36464/konstanzer-basketballer-feiern-wiederaufstieg-holidaycheck-sagte-tschus/

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.