Konstanzer Galerist Stephan Geiger liest aus „Sokrates flankt!“

Lesung aus einer „kleinen Philosophiegeschichte des Fußballs“ anlässlich der EM – Seit 2002 populärer EM- und WM-Begleiter

Konstanz. Am Mittwoch dieser Woche, am 20. Juni, liest Stephan Geiger um 15 Uhr im Tertianum aus seinem Buch „Sokrates flankt! Eine kleine Philosophiegeschichte des Fußballs“. Seit dem Erscheinen des Buches 2002 – und der positiven Besprechung im „Spiegel“ damals – hat das Büchlein alle zwei Jahre, zur EM- und WM-Zeit, Konjunktur.

Philosophiegeschichte bis zur Postmoderne

Dr. Stephan Geiger ist Kunsthistoriker. Geigers kurzweilige Wissenschaftsparodie, die bereits bei ihrem Erscheinen 2002 großen Beifall erntete, gehört heute zu den „Klassikern“ der intellektuellen Fußballbücher. Geiger erzählt darin die Philosophiegeschichte von den ersten Anfängen bis zur Postmoderne nach – ein Vergnügen auch für all jene philosophisch Interessierten, die sich sonst nicht so viel aus Fußball machen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.