Konstanzer Gerry Mayr will ins Weltall

Konstanz. Der Konstanzer Zweiradmechanikermeister Gerry Mayr ist ein Abenteurer. Demnächst plant er, in 24 Stunden mehr als 400 Kilometer mit dem Skateboard zu fahren und damit zum fünften Mal ins Guinness Buch der Rekorde zu kommen. 2014 plant er dann einen Ausflug ins Weltall. Dann wäre er, der ansonsten mit einem Gleitschirm über Konstanz segelt, auch noch ein Astronaut.

Trip nach Südostasien

„Es stehen tolle neue Projekte an“, berichtet Gerry Mayr in einer Mail. „In zwei Wochen breche ich auf zu einer neuen, extremen Abenteuerreise. Mit dem Lombardo E-MTB und Skatey E-Skateboard bin ich in Südostasien unterwegs“, so der Abenteurer aus Konstanz.

Droge Adrenalin

Als er 23 Jahre alt war, eröffnete er seinen eigenen Motorrad Shop. Den betreibt er immer noch. 1998 machte er seine erste Extremreise die „Panamericana“. Seine Droge sei Adrenalin, sagt der Konstanzer. Bei Gerry Mayr geht es bei seinen Reisen immer auch um Sport und um Freiheit. „Dank Eurer Mithilfe und Stimme bin ich vielleicht 2014 im Weltall“, schrieb er. „Jede Stimme zählt, vielen Dank.“

Mit Klicks Gerry Mayr ins All schießen

Voten ist tatsächlich ganz einfach. Wer in ins All schießen will, kann es hier tun.

Mehr Infos über und von Gerry Mayr gibt es außerdem in Facebook und auf seiner Website.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.