Konstanzer Initiative unterstützt „Dresden nazifrei“

Bus fährt zur Demonstration nach Dresden – Auch Jusos rufen zum Mitfahren auf

Konstanz. Die Konstanzer Jusos haben zur Teilnahme an der Demonstration „Dresden nazifrei“ aufgerufen. „Konstanz goes Dresden“ unterstützt das Bündnis „Dresden nazifrei“. Die Konstanzer fahren mit dem Bus zur Demo. Das teilte der Kreisverband der Jusos mit.

Wider Neonazi-Aufmarsch

„Seit Jahren nehmen tausende Neonazis aus ganz Europa die alliierten Bombardements auf Dresden zum Anlass, dort Mitte Februar aufzumarschieren und ihr revisionistisches Geschichtsbild, sowie ihre menschenverachtende Ideologie öffentlich zur Schau zu stellen“, heißt es in der Mitteilung der Jusos.

Seit 2009 Gegendemonstration

Seit 2009 organisiert das Bündnis „Dresden nazifrei“, dem prominente Persönlichkeiten, Gewerkschaften und verschiedenste politische Parteien angehören, Gegendemonstrationen. In den letzten beiden Jahren haben rund 20.000 Menschen an den Demonstrationen teilgenommen und damit den Aufmarsch der Neonazis erfolgreich verhindern können.

„Konstanz goes Dresden“

Wie auch in den letzten Jahren wird das Bündnis „Dresden nazifrei“ von der Konstanzer Initiative „Konstanz goes Dresden“ unterstützt. Die Initiative, der Gewerkschaften, Jugendorganisationen und Parteien angehören, organisiert einen Bus, der am späten Abend des 17. Februars Interessierte aus der Region nach Dresden und am späten Abend des 18. Februars wieder zurückbringen soll.

Heute Abend Treffen

Zur Koordination der Busfahrt lädt die Initiative am Mittwoch, den 1. Februar 2012 um 19 Uhr in das Fraktionsbüro der SPD in der Unteren Laube 24 in Konstanz zu einem öffentlichen Treffen ein. Interessierte sind eingeladen, beim Treffen der Initiative vorbeizuschauen. Fahrtkarten können per eMail (protestvomsee@web.de) angefordert oder an Infoständen der Initiative erworben werden.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.