Konstanzer Jugendliche spielen Gemeinderat

Stadt Konstanz informiert

Konstanzer Bürger auf Besucherstuhl im RatssaalKonstanz. „Ohne Jugend ist kein Staat zu machen“, so heißt das Motto des Planspiels Kommunalpolitik, das heute, Montag, 11. März, mit einer öffentlichen Sitzung eines Schüler-Gemeinderats endet.

Jugend trifft Kommunalpolitik

Ohne Jugend ist kein Staat zu machen? Die Politiker beklagen das mangelnde Interesse der Jugendlichen an Politik, die Jugendlichen kritisieren ihrerseits die fehlenden Möglichkeiten der Beteiligung.

Jugendliche werden zu Gemeinderäten

Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat vor einigen Jahren das Planspiel Kommunalpolitik entwickelt. Jugendliche werden in diesem Planspiel selber zu Gemeinderäten, bereiten in Fraktionen eine Gemeinderatssitzung vor, erstellen Anfragen und Anträge und treffen unter Sachzwang Entscheidungen. In diesen Tagen findet das Planspiel in Konstanz statt.

Sitzung simuliert

Die jugendlichen Gemeinderäte, Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums an der Geschwister-Scholl-Schule, haben zunächst die Gemeinderatssitzung am 28. Februar 2013 besucht und bei zwei Planspieltagen am 28. Februar und 1. März mit Gemeinderäten aus Konstanz zusammengearbeitet und mit deren Hilfe ihre Anfragen und Anträge vorbereitet.

Heute öffentliche Schüler-Sitzung

Das Finale findet am heute Montag, 11. März 2013, von 15.30 bis 17.30 Uhr im Verwaltungsgebäude Laube, Sitzungssaal 6. OG unter der Leitung von Herrn Bürgermeister Claus Boldt statt. Die Sitzung ist öffentlich und alle Interessenten sind herzlich zu dieser etwas anderen Gemeinderatssitzung eingeladen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.