Konstanzer Krake Paula tippte auf Kanada

Die Frauen-WM-Tipps der Sea-Life Tintenfische – Public Viewing in der Strandbar

Konstanz. Auch das noch! Krake Paula, der achtarmige Tintenfisch aus Konstanz, sagte am Freitag einen Sieg der Kanadierinnen beim Eröffnungsspiel der Frauen-WM voraus.

Paula ist nicht Paul

Bei der Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika hatte Orakel-Krake Paul in Oberhausen noch den Ausgang aller Spiele der deutschen Nationalmannschaft sowie des Endspiels zwischen Spanien und den Niederlanden richtig vorhergesagt. Doch Paul ist tot. Ein ziemlich sicherer Tipp ist dagegen ist die Konstanzer Strandbar, die am Sonntagabend während des Eröffnungsspiesl zum Public Viewing einlädt.

Acht Kraken deutschlandweit am Start

Die deutschen Sea-Life-Aquarien suchen, wie Sea Life mitteilte, aktuell einen würdigen Nachfolger für Paul. Unter den Nominierten ist auch die Konstanzer Krake Paula. Wie sich die DFB-Elf schlagen wird, wissen einige Kraken angeblich schon jetzt. Bei einem weltweit einzigartigen Orakel-Contest schickt jedes der acht deutschen Sea-Life-Aquarien einen eigenen Oktopus ins Rennen. Die Frage lautet: „Wer kann Paul?“

Süddeutsche Kraken für Kanada

Spannender und verwirrender konnte der Orakel-Contest zwei Tage vor dem Anpfiff kaum starten – an den einzelnen Standorten entschieden sich die Kraken ganz unterschiedlich: Drei tippten auf Deutschland als Sieger (Berlin, Königswinter und Oberhausen), zwei sahen Kanada vorne (Konstanz und München) und drei gehen im ersten Spiel von einem Unentschieden aus (Hannover, Speyer und Timmendorfer Strand).

Kraken-Contest – so geht’s

Befragt worden sind die Kraken um Punkt 11 Uhr. Hinter den mit Flaggen Deutschlands und Kanadas versehenen Löchern in der Torwand haben sich Röhren mit Futter verborgen und die Oktopusse hatten die Wahl zwischen dem Tor unten rechts oder dem in der oberen linken Ecke.

Public Viewing in der Strandbar

Wer sich nicht auf Orakel verlassen möchte, könnte am Sonntag, 26. Juni, um 18 Uhr in die Strandbar Konstanz bei der Hochschule am Seerhein kommen. Dort erwartet die Fans Public Viewing. Gezeigt wird das Spiel Deutschland gegen Kanada und das absolut krakenfrei.

Fotos: wak/Sea Life

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.