Konstanzer Museumschef redet über badischen Großherzog im Garten

Thema des Monats im Konstanzer Rosgartenmuseum – Hofalltag auf der Mainau

Konstanz. Heute wird die Insel Mainau durch die Familie Bernadotte vor allem mit dem schwedischen Königshaus in Verbindung gebracht. Sie waren aber nicht die ersten Adligen. Schon Friedrich I. von Baden weilte im Sommer auf der Mainau. galt als liberaler Fürst und Förderer der Künste. Bis zu seinem Tod 1907 verbrachte er die Sommermonate auf seiner Insel Mainau. Das Konstanzer Rosgartenmuseum macht ihn zum Thema des Monats.

Der Großherzog im Park

Für die Konstanzer des 19. Jahrhunderts war sie jedoch die Sommerresidenz des Großherzogs, dem man im frei zugänglichen Park sogar persönlich begegnen konnte. Über das Leben, das politische Wirken und den Hofalltag des 1907 auf der Mainau gestorbenen vorletzten Großherzogs Friedrich I. von Baden und seiner Frau Luise berichtet Museumschef Tobias Engelsing am Mittwoch, den 4. April, abends 19 Uhr in der Reihe „Thema des Monats“ im Rosgartenmuseum. Vortrag inklusive Aperitif 5 Euro. Anmeldung unter: Telefon 900-913

Foto: Rosgartenmuseum Konstanz

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.